Dienstag, 9. Oktober 2012

Aus eins mach zwei - Hirsesalat á la Schulz

Wer kennt das nicht?
Jeden Tag kochen ist irgendwie blöd, im Kühlschrank stapeln sich (zumindest in einem Ein-Frau-Haushalt wie meinem) die Reste des Vortages und aufwärmen ist nicht immer die beste Alternative zur Resteverwertung.
Gestern gab es ja die leckere Möhrenhirse. Da das Gericht für drei Beilageportionen ausreicht und meine Mitbewohner lediglich unvegane Mäuse futtern, habe ich noch zwei Portionen im Kühlschrank. Aus einer entstand dann dieser Hirsesalat:

Man nehme...
eine Portion Möhrenhirse
1 Frühlingszwiebel
5 Cocktailtomaten
1/2 Paprika
2 TL Essig
1/2 TL Thai-Curry
1 Prise Cayennepfeffer
1 bis 2 Stängel Petersilie

Da ich die Möhren für die Möhrenhirse lediglich in Scheiben geschnitten hatte, habe ich mir nochmal die Arbeit gemacht und die größeren Stücke gewürfelt. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, Tomaten und Paprika gewürfelt und alles zu der Möhrenhirse gegeben. Abgeschmeckt habe ich mit 2 TL mildem Essig, Thai-Curry, einer Prise Cayennepfeffer und der Petersilie.



Heraus kam ein hervorragend schmeckender Salat, der als Beilage für 2 Personen reicht. Um keine weiteren Reste aufkommen zu lassen, habe ich alles allein gefuttert. War auch kein Problem. ;)



Zusammen is(s)t man weniger allein

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen