Freitag, 26. Oktober 2012

Veganes Kochen an der Uni

Hui, gestern Abend gab es eine wundervolle Veranstaltung: Eine Freundin, die in einer Hochschulgruppe aktiv ist, hatte mir von einem veganen Kochabend erzählt und gefragt, ob ich Lust hätte, mitzumachen. Klar, das konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen!
Ich kam um kurz nach sechs in dem Haus an und habe zusammen mit anderen zunächst unheimlich viele Kartoffeln geschält und Gemüse geschnibbelt. Insgesamt waren wir 30 Leute, wobei ca. die Hälfte auch "einfach so" gekommen waren, ohne direkt an der Organisation beteiligt gewesen zu sein. Super Schnitt, wie ich finde!
Super viele neue Eindrücke. Neben dem Essen fand ich vor allem die Begegnung mit ganz neuen Gesichertn schön, wobei dazu gesagt werden sollte, dass auch viele omnivore Esser dabei waren. Aber das finde ich umso toller: sich als Nicht-Veganer an einem veganen Kochabend zu beteiligen und dadurch vielleicht neue Denkanstöße zu bekommen.
Das Essen, was es gab war wirklich lecker!
Als Vorspeise gab es so um 19.00 eine Ingwer-Kürbissuppe, die mit Kartoffeln schön sämig wurde.
Hauptspeise war ein leckeres Kokoscurry, das mit Kartoffeln, roten Linsen und Möhren angesetzt wurde. Das war sehr lecker und ich koche es bestimmt auch mal in kleinerer Menge für mich nach. :)
Gigantischer Abschluss waren natürlich die veganen Brownies, die aus Ermangelung eines Backofens von einer fleißigen Helferin vorbereitet worden waren. Sie hat sie, glaube ich, ohne Ei-Ersatz gebacken und ich muss sie Montag direkt nach dem Rezept fragen - wundervoll schokoladig, klebrig und ganz und gar köstlich.
Der Unkostenbeitrag für das Essen waren 2 (!!!) € pro Person - unschlagbarer Preis (vor allem, da mit Bioprodukten gekocht wurde) für einen durchweg gelungenen Abend, neue Bekanntschaften, Eindrücke und Rezeptanregungen!


Vorspeise: Kürbissuppe

Koriander für das Kokoscurry

Hauptspeise: Kokoscurry mit Kartoffeln, Linsen und Möhren

Nachtisch: Unheimlich leckere Schokoladenbrownies - ein TRAUM!!

Pikachu oder Eule?
 Fazit: Der Abend war ein absolutes Highlight und ich werde Augen und Ohren offen halten, um bei einer ähnlichen Aktion wieder dabei zu sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen