Mittwoch, 17. Oktober 2012

Zucchinispaghetti mit Champignonsoße

Heute abend habe ich meinen Spiralschneider das erste Mal verwendet, um etwas "Richtiges" zu kochen (eingeweiht hatte ich ihn ja, kaum, dass er im Hause war ;) ).
Es gab Zucchinispaghetti mit einer Champignonsoße, minimal verändert habe ich das Rezept von Tuffi übernommen, wobei ich die Pilzsoße immer gleich mache (Altbewährtes sollte man ja nicht ändern - nur veganisieren ;) ).

Man nehme...
1 große Zucchini
5 große Champignons
1 Schalotte
2 TL Öl
2 Stängel Petersilie
50 g Soja Cuisine
Salz, Pfeffer und gaaaanz wichtig: Muskat

Die Zucchini wird mit dem Spiralschneider in hübsche Spaghettis geschnitten.
Schalotte in ganz feine Streifen schneiden, in Olivenöl andünsten und die ebenfalls in Scheiben geschnittenen Champignons dazu.
Alles braten, bis die Champignons "eingefallen" sind und dann mit Soja Cuisine ablöschen. Die gehackte Petersilie zugeben und alles etwas einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und einer guten Prise Muskat abschmecken.
Die Zucchinispaghetti dazu und alles gut vermischen. So lange weiter köcheln lassen und rühren, bis die Zucchini heiß und leicht gegart sind - sie sollten schon noch Biss haben, aber eben nicht mehr roh sein.

Singlelicious

1 Kommentar:

  1. Freut mich, dass ich Dich zu dem leckeren Essen anregen konnte. ;)

    Das mit der Muskatnuss werde ich demnächst auch mal testen.

    AntwortenLöschen