Donnerstag, 1. November 2012

Welt-Vegan-Tag

Hallo zusammen,

heute, passend zum Welt-Vegan-Tag am 01. November, möchte ich euch zwei kurze Filme vorstellen, die mich in der letzten Zeit sehr bewegt haben.
Das erste Video (PIG VISION) erzählt die Geschichte zweier Brüder:
Beide Ferkel der gleichen Mastsau, wird einer der Brüder (Jackpot) von Tierschützern gerettet, während der andere (X15) mit seinen Geschwistern den ganz "normalen" Weg in der Massentierhaltung geht.
Das Konzept hat mich wirklich überzeugt. Die Brüder werden im Wechsel gezeigt, was passiert mit welchem der Ferkel bzw. Heranwachsenden in welchem Lebensabschnitt? Wo sind Gemeinsamkeiten, wo Unterschiede? Zudem werden sehr interessante Informationen zu Schweinen und ihren Bedürfnissen gegeben.
Während der im Mastbetrieb verbliebene X15 mit 7 Monaten im Schlachthaus endet, wird Jackpot das letzte Mal nach 2 Jahren besucht: Ihm geht es gut, er kuschelt mit Artgenossen und freut sich auf ein bis zu 12 Jahre dauerndes Leben.


Ein Erfolgsvideo von Gut Aiderbichl zeigt die sehr berührende Geschichte des Schlachtfohlens 53, das zusammen mit anderen Schlachtfohlen freigekauft wird. Doch 53, die nunmehr Kathi heißt, frisst nicht richtig und trauert um die Mutter, die nicht in dem Schlachtbetrieb zum Verkauf stand. Die Tierschützer finden die Mutter Mariandel und bringen Mutter und Tochter wieder zusammen. Die Begegnung der beiden, die jetzt gemeinsam auf Gut Aiderbichl leben, hat mich sehr bewegt - bitte schaut euch das Video an, es ist ein echtes Happy End!



Kennt ihr auch Filme oder Texte besonders bewegender Einsätze für Tiere?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen