Montag, 3. Dezember 2012

Applepie (nach Pustekuchen)


Gestern wurde der alte Mann wieder ein Jahr älter und ich buk meinen ersten veganen Kuchen.
Das Rezept habe ich von Pustekuchen (vieeeelen Dank für diese wunderbare Inspiration!), ihr gebürt also alle Ehre und Lob ;)
Das Rezept (in minimalst abgewandelter Form) samt Bildern muss ich an dieser Stelle doch noch zum besten geben - backt alle diesen Kuchen nach und esst ihn und liebt ihn...

Man nehme...

vorher

- 300 g Vollkornmehl
- 5 EL Zucker
- 3 EL Vanillezucker
- 1 EL Apfelessig
- Salzprise
- 240 g kalte Sojola

Alles zu einem glatten Teig verkneten und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

nachher
- 1 kg Äpfel (Boskop)
- ca. 70 g Zucker
- Saft einer Zitrone
- 2 TL Zimtpulver
- ein wenig Muskat
- 3 EL Stärke
- 60 g Mandeln, egal in welcher Form (ich habe ganze genommen und diese grob gehackt)
- 200 g Marzipan
- 50 - 100 ml naturtrüben Apfelsaft

Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in grobe Würfel schneiden. In ein Sieb geben und mit Zucker, Zitronensaft, Zimt und Muskat beträufeln. Alles mischen und für 1 h abtropfen lassen. Den Saft auffangen, um ihn nach einer Stunde Wartezeit mit der gleichen Menge naturtrübem Apfelsaft und dem Marzipan aufzukochen und zu einer glatten Masse zu rühren.
Derweil die Äpfel mit der Stärke und den Mandeln mischen.

Den Teig halbieren und die erste Hälfte auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen. Hab ich versucht, allerdings ist der Teig recht klebrig, daher habe ich ihn direkt in die gefettete Springform (26cm) gegeben und ihn dann darin festgedrückt. Einen Rand hochziehen und den Teig schön in die Kante drücken, damit der Teig dort später nicht zu dick wird.
Die restliche Hälfte in welcher Form auch immer als Decke darüber geben. Ich habe die zweite Hälfte ausgerollt und in gleich breite Streifen geschnitten. Diese dann ganz american-style im Rautenmuster verteilt.
Naja, Teig war noch übrig, also habe ich den Rest ausgerollt und Herzchen ausgestochen.
Den Rest aß ich so. Schmeckte auch.

Wer will, kann den Kuchen jetzt mit Sojamilch bestreichen und mit Zimt-Zucker bestreuen. Ich habe es gemacht, dadurch wurde der Kuchen wunderbar knusprig.
Bei 180° Umluft ca. 40 min. backen.

Soooo lecker (mit soyatoo-Creme)...

12 ordentliche Stücke Applepie

Dauer: 15 min. schnibbeln + 10 min. Teig anrühren + 1 h auf die Äpfel (davon 1/2 h auf den Teig) warten + 10 min. Teig in die Form geben + 40 min. backen + mind. 60 min. auskühlen = 3 h 15 min. bis zum Essen (aber jede Minute lohnt sich!!!)


Der Beweis: der Applepie ging am besten weg ;)

1 Kommentar:

  1. Oh, dein Apple Pie sieht ja hinreißend lecker aus! Mjam :)

    AntwortenLöschen