Samstag, 8. Dezember 2012

Gemüselasagne

Endlich - nach 3,5 Jahren habe ich eine neue Küche bekommen und koche nun auf einem Induktionsfeld und nenne einen tollen Backofen mein Eigen.
Das allererste Gericht, das ich in meinem neuen Backofen zauberte, war eine leckere Gemüselasagne.

Man nehme...
...für die Sauce:
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
1 EL Olivenöl
1 TL Rosmarin
1 TL Oregano
1 TL Thymian
1 Päckchen passierte Tomaten (500g)
1 Dose gehackte Tomaten (400g)
Salz + Pfeffer

Zwiebel und Knobi hacken, in Olivenöl glasig braten.
Mit den passierten und gehackten Tomaten ablöschen, Kräuter hinzugeben und alles ca. 10 min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

...für die Lasagne:
1 kleine Zucchini
1/2 Aubergine
1 mittelgroße Karotte
ca. 4 Lasagneplatten (kommt ein bisschen auf die Backform an)

Das Gemüse in gleich dicke Scheiben schneiden, am besten ca. 0,5 cm dick.
Nun wird wie folgt geschichtet:
Tomatensauce, Lasagneplatte, Gemüse, Tomatensauce, etc. pp., bis die Lasagne mit einer Schicht Tomatensoße endet - ob ihr die ganze Soße verwendet, hängt von eurer Tomatenliebe und Backform ab (die Sauce lässt sich gut im Kühlschrank aufbewahren und nächsten Tags zu Nudeln reichen). Man kann an dieser Stelle natürlich auch eine "Bechamelsoße" (aus Margarine, Mehl, Wasser und Muskat) als Abschluss wählen, aber ich bin ein echter Tomaten-Fan und brauche keine andere Soße dazu :)
Dann kommt das Ganze für mindestens 30 min. bei 180 ° Umluft in den Ofen (bei mir dauert es ca. 40 min., bis alles gar war). Die genaue Backzeit hängt von der Dicke des Gemüses und der Beschaffenheit eurer Form ab. Wichtig ist, dass die Aubergine durch ist (zähe Aubergine schmeckt irgendwie doof).

Tip: Ich streue nach ca. 15 min. Hefeflocken auf die Lasagne und decke sie mit Alufolie ab, wenn sie droht, schwarze Stellen zu bekommen.

Zusammen is(s)t man weniger allein

Dauer: 15 min. schnibbeln + 10. min. Soße + mind. 30 min. sehnsuchtsvoll durch die Ofentür schauen = 55 min.

Kommentare:

  1. LECKERRRR!!! äh, sorry, da ist wohl mein Lasagnemonster mit mir durchgegangen ^-^

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht beisst sich das ein wenig mit deiner puren Tomatenliebe, aber ein guter Freund hat mir mal sein 'Geheimnis' verraten: eine Messerspitze Zimt kommt bei ihm und inzwischen auch bei mir in die Tomatensosse. Zur Abwechslung ganz wunderbar.

    Liebe Gruesse,
    eine andere Frau Schulz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp - wird beim nächsten Sößchen ausprobiert (ich kippe sonst ja auch überall Zimt rein ;) ).

      Viele Grüße von Schulz an Schulz

      Löschen