Donnerstag, 31. Januar 2013

Fitness-Challenge Februar 2013


TomTom im Fahrradkorb? Was ist denn bei Frau Schulz los?! 
Klaro, es gibt eine weitere Challenge und das Hause Schulz macht gerne mit :)

Der Winter kam, bald geht er wieder, nur leider, leider, leider hält sich der angefutterte Hüftspeck der letzten Winter-Depressions-besiegenden-Back-Aktionen wacker auf der Hüfte.


Entdeckt habe ich sie bei der lieben miss viwi, geleitet wird sie von selbstbewusstleben.

Ziel ist es, den kürzesten Monat diesen (so wie jeden) Jahres zum gemeinsamen Sporteln zu nutzen.

Kristins Regeln habe ich der Übersichtlichkeit halber nochmal aufgeführt:

  • Macht mit, wenn ihr einen Motivationsschub braucht und fit werden wollt!
  • Seid in den 4 Wochen so aktiv wie möglich: Workouts, Laufen, Krafttraining, Rad fahren, Yoga...egal was. Alles zählt!
  • Gönnt euch einen Tag Pause, wenn euer Körper danach verlangt! Aber hört genau hin, ob sich da nicht euer Schweinehund zu Wort meldet.
  • Um mit euch in den Austausch zu kommen, poste ich meine sportlichen Aktivitäten auf Twitter und Facebook. Da ich insbesondere Workouts machen werde, zeige ich euch täglich meine Workout-Vorschläge und Scores.
  • Erzählt mir, was ihr macht...egal ob per Kommentar auf meinem Blog, bei Facebook oder Twitter oder wie auch immer.
  • Dokumentiert jeden Tag für euch, was ihr sportlich gemacht habt! Das motiviert euch gleich für den nächsten Tag!
  • Motiviert andere und ladet sie ein mitzumachen! Die Challenge soll leben. Also schreibt gern auf eurem eigenen Blog darüber, gebt das Video weiter, ladet Menschen ein, die auch eine Starthilfe brauchen oder was euch noch so einfällt. Hauptsache, wir werden viele!

Ich finde das einfach klasse!!!
"Oh oh, worauf habe ich mich da bloß eingelassen?!"

Meine Ziele für den kommenden super-fitten Monat sind:

- Jeden Morgen 10 min. Gymnastik
- Crosstrainer malträtieren (mind. 5x pro Woche)!
- Radfahren (Bus ist nur an Fastnacht erlaubt ;) )
- Viermal schwimmen gehen
- Insgesamt 28 h Sport (danke an miss viwi und Laura für diese Idee)   alles, was mich zum schwitzen bringt, zählt als Sport ;)
- 5 neue Work-Outs ausprobieren
- Mein Trampolin aus dem Winterschlaf erwecken und pro Woche 1 h springen

Juhuuuuuu!!! Allein, das aufzuschreiben, macht ein tolles Gefühl - und ich weiß, ich kann es schaffen! Sport ist sooooo wichtig für mich geworden und ich freue mich schon total auf die Challenge.

Von den veganen Bloggern habe ich bis jetzt Petra, miss viwi und Laura entdeckt, Salka hat sich ebenfalls angeschlossen - wäre diese Aktion nicht auch etwas für euch?




TomTom ergreift die Flucht - "Sport ist Mord", brüllt er noch.. Aber Frauchen lässt sich nicht unterkriegen: ab morgen geht's los und wie bei anderen Aktionen gibt es mindestens einmal wöchentlich eine Zusammenfassung der bisher erreichten Ziele!

Mittwoch, 30. Januar 2013

Vegan Wednesday 2013/4


Sodale, ein neuer Mittwoch. Es sammelt Julia auf ihrem nagelneuen Blog von mixxed green.
Diesmal ohne großen Worte - mein Essen (lecker war's!):

Frühstück

Porridge mit Mohn (einfach 10 g Mohn mit den Haferflocken kochen und quellen lassen), 
dazu Schattenmorellen


Mittag

Resteessen aus Kartoffeln, Zwiebel, Möhren, Räuchertofu und Artischockenherzen, 
abgeschmeckt mit Tahin


Nachtisch I

selbstgemachtes Müsli von der allerbesten Vichteline dieser Welt 
(übrigens schmeckte es seeehr lecker und kam gar nicht krümelig, 
sondern schön crunchy bei mir an - wie cool ist es überhaupt, 
einen Brief zu erwarten und neben zuckersüßen Katzenfotos und 
einem tollen Brief auch noch eine Tüte mit 
selbstgemachtem Müsli aus dem Umschlag zu fischen?! ;) ), 
dazu 1/2 Apfel und Silch 


Abendessen

Rohkostteller aus 1/2 Fenchel, 1 Möhre, 1/2 Paprika, 
1 Romana-Salat, dazu einen Joghurt-Zitronen-Dip und 
zwei Scheiben Knäckebrot mit Rucola-Tomate-Streich von der Zwergenwiese 
 

 Nachtisch II

Sojajoghurt mit Früchten



Betthupferl

Mio
 (TomTom testet gerade seine Regenfestigkeit draußen)
 

Montag, 28. Januar 2013

Use up along - Etappe III: Highlights und Gesamtverbrauch



Hallo zusammen,

vier Wochen nach Beginn der Aktion Use up along von Carola haben sich meine Vorräte merklich gelichtet.
Das mag nach Blick auf die folgende Liste nicht so scheinen, allerdings habe ich viele Sachen angebrochen oder erstmalig verwendet und insgesamt habe ich vor allem einen neuen Blick auf meine Vorräte bekommen. Ich habe gemerkt, dass ich mir eher Gedanken mache, was ich mit vorhandenen Basics kochen kann, anstatt ständig Neues anzuschleppen.
Ein bisschen kam mir der Besuch im Veganz dazwischen - hier musste ich einfach zuschlagen und neue Leckereien in die Schränke stopfen ;)

Alles, was ich vollständig aufgebraucht habe, habe ich durchgestrichen.
Alles angebrochene wurde gelb und mit Sternchen gekennzeichnet.
  

Blaues Regal

Polenta Polenta-Schnitten
Amaranth (2) Apfelkuchen mit Amaranthstreuseln
Bio-Gemüsebrühe
Haselnusskerne ganz
*Zartbitterschokolade (6 5) Tarte au chocolat
Sesamkrokant
Knäckebrot geöffnet und angefangen zu essen
Gelierzucker (2)
Einmach-Raffinade
Rote-Bete-Saft (2) gefärbte Pellkartoffeln, Unisnack
Traubensaft weiß
Rotwein wurde getrunken ;)
Sekt
Sauerkrautsaft Unisnack
Gemüsesaft Unisnack
Tomatensaft Tomatensauce
Haferdrink (2) Porridge, Grießbrei, Müsli
Reisdrink Porridge, Grießbrei, Müsli
Sojadrink Porridge, Grießbrei, Müsli
*Weizenkleie Laugenbrötchen Brötchen

Kommode
rechts
*Nudeln (6 5)
*Lasagneplatten
*Couscous (2 1)
Reis: Risotto Milchreis, Zucchinirisotto, Pilzrisotto, Zitronenrisotto
        *Basmati Beilage zum Gemüsecurry, Reisauflauf

Mitte
*Mohn Kirsch-Mohn-Muffins, Mohnrolle, ins Müsli, in den Porridge
*Ingwer ins Gemüsecurry, Ingwertee
Leinsamen ins Müsli, Brötchen
Sonnenblumenkerne ins Müsli, Brötchen
löslicher Kaffee warten, bis ich ihn einem Übernachtungsgast, z.B. Mia, andrehen kann

links
Rum
Sekt
Vollkornbrot
*Vollkornbratlinge mit Gemüse zubereiten
*Hefe (8 5) teils schon verbacken, z.B. hier: Laugenbrötchen
*Natron (4 2) teils schon verbacken, z.B. hier: Laugenbrötchen und hier: Kirsch-Mohn-Muffins

Citronat aufheben und im Winter verbacken
Vollkornroggensauerteig Brot backen
Brotgewürz Brot backen
*Haselnusskerne gemahlen (1,5 1) Marzipan herstellen
Sultaninen (1,5) ins Müsli, ins Porridge
Cranberries ins Müsli, ins Porridge
Rosenwasser Marzipan herstellen
*Vollkornweizenmehl (1,5 1) teils schon verbacken
Weizenmehl (2,5) teils schon verbacken
Vollkornroggenmehl teils schon verbacken
Dinkelmehl teils schon verbacken
Speisestärke Tarte au chocolat
Couscous Couscous-Pfanne, Tabbouleh
Kakao (2) Tarte au chocolat
brauner Rohrohrzucker
Puderzucker (2) Tarte au chocolat
Zucker (2) teils schon verbacken, z.B. hier: Kirsch-Mohn-Muffins  oder hier: Haferkekse
Pudding: Schoko (2) endlich wieder Pudding kochen
              Vanille (2) endlich wieder Pudding kochen
              Karamell (3) endlich wieder Pudding kochen
Sahnesteif (8) verschenken
*Vanilleschoten (4 3)
Edelkuvertüre Tarte au chocolat
Kokosraspeln (2)
Mandeln gehobelt
*Mandeln gemahlen (3 2)
Agar-Agar
Backpulver (1) muss ich wieder nachkaufen, sonst kann ich nicht weiterbacken ;)

Hängeschrank
Dosenpfirsiche in einen Obstsalat machen
Aprikosenmarmelade
Apfelmark mit Mango zum Porridge essen
Datteln zum Porridge essen
Schattenmorellen wurde in den Kirsch-Mohn-Muffins verbacken bzw. vernascht im Porridge
Leinsamen ins Müsli, im Brot verbacken
Weichweizengrieß Grießbrei, Grießauflauf
Haferflocken (zart) wurden schon mehrfach verwendet, unter anderem im Porridge und den Haferkeksen
*Quinoa Quionasalat, Quiona-Auflauf
Chia-Samen wieder häufiger verwenden, zB als Pudding
Hirse Hirsebrot, Hirsepfanne,
Zimt ins Müsli etc.
Senfkörner Orangensenf
Piment
Sternanis
Lorbeerblätter in Soßen und Suppen finden sie schon rege Anwendung
Meersalz grob (2) u.a. auf den Laugenbrötchen zu finden, ansonsten in der Salzmühle
Meersalz fein in den Streuer damit
GEFRO: Bella Italia
              Sauce Bolognese (vegan)
              Gemüsesuppe
*Sojasauce Tofu marinieren und braten
Mais Chili sin Carne
Tomatenmark Chili sin Carne
*passierte Tomaten (4 2) Chili sin Carne
*Tomaten in Stücken (3 1)
Borschtsch zubereiten und genießen
*weiße Bohnen Bohnen in Tomatensauce, Lobiya, Bohneneintopf
*rote Linsen (2 1) Chili sin Carne
Tellerlinsen Linsensuppe
Sauerkraut Sauerkraut-Kartoffel-Gratin
rote Bohnen Chili sin Carne
Peperoni scharf Chili sin Carne
Hafercuisine
Reiscuisine
Rote Bete Borschtsch
Mixed Pickles
Grüne Bohnen in Tomatensoße essen :)
Soja-Schnetzel fein Bolognesesauce
Cornichons (2) essen :), Reispfanne
*Ajvar Reispfanne
* Kichererbsen (2 1)
Senf
Tahin (2 1) Spinatsalat mit Sesamdressing, Babaganoush, Dicke-Bohnen-Aufstrich
Wasabi
*Kokosmilch Gemüsecurry, Kokos-Panna-Cotta
Cocos whip
Erbsen (fein) Reispfanne
Süßkartoffelchips naschen
Schoko-Reis-Waffeln Unisnack
Hefeflocken
*Erdnussmus (2 1)
Aufstriche: Rucola-Tomate-Streich (Zwergenwiese)
                 Rucola-Streich (Zwergenwiese)
                 Rote-Bete-Meerrettich-Streich
                 Le Parfait (mildfein, Champignon, rauchzart, Kräuter)
                 Gourmetpastete Klassik
                 Pastete Grüner Pfeffer

Gefrierfach
Blätterteig (je einmal normal bzw. Vollkorn)
500 250 g Spinat
*Erbsen
Himbeeren (2) gab es heute zum Porridge, gestern als Himbeerjoghurt
Linsensuppe
*TK-Dill
*TK-Petersilie 


Alles in allem bin ich mit dem Gesamtergebnis zufrieden, vor allem, da die Aktion bei mir wirklich ein Umdenken ausgelöst hat: ich richte mich mehr nach den Vorräten und kaufe nicht mehr wild die siebte Packung Mehl.. ;)

Nun folgen meine persönlichen Highlights der vergangenen Wochen (Woche I, Woche II und Woche III habe ich euch ja schon im Detail gezeigt :) ):

Backversuche

ob als Kuchen...


... oder Muffins - immer ein Genuss!




sehr saftig und auf jeden Fall nachbackenswert :)



neue Lieblingsmuffins von Mia



"Wie, sind da echte Karotten drin?!"



...Gebäck auf die Schnelle, was super ankam :)



6. und natürlich immer und immer wieder Cookies



 neue Produkte







 3. Zwar kein neues Produkt, aber eine neue Zubereitungsart: Porridge
seit der Aktion mein tägliches Frühstück :)




 Gemüsecurrys in unterschiedlichsten Variationen sind ein toller Restevernichter:

...mit Kichererbsen und Spinat in Kokosmilch



...mit roten Linsen und Spinat



... mit Erbsen, Kichererbsen und Kokosmilch


Natürlich gab es noch vieeeel mehr als das, aber diese Gerichte sind die Highlights meiner Use-up-along-Restevernichtung :)

Jetzt bin ich ganz gespannt, was es bei euch alles gab.....

Donnerstag, 24. Januar 2013

Use up along - Woche III





Und schon ist Woche 3 rum. Wieder habe ich als Teilnehmerin an Carolas Event Use up along 2013
fleißig Vorräte verkocht:

 - Haferflocken
- Sojamilch
- Apfelmark mit Mango
- Zimt
- Erdnussmus
- Rosinen
(ihr seht schon - Porridge ist ein wahrer Restevernichter ;) )


- Couscous
- Ajvar
 
Cookies (mal wieder ;) )
- Weizenmehl
- brauner Zucker
- Zucker
- Sojola
- Backpulver
- Cranberries 

Rote Bete mit Pellkartoffeln, Kräuterjoghurt und Vollkornbratlingen
- Rote Bete 
- Vollkorn-Bratlings-Mischung
- Dill (TK)
- Petersilie (TK) 
- Senf

- Rote Bete 

- Erdnussmus
- Mehl
- gemahlene Mandeln
- Sojamilch
- Backpulver
- Zucker
- Cashewkerne
- weiße Bohnen
- passierte Tomaten

Tofu in Sojasaucen-Zitronen-Marinade

Gestern gab es zum Vegan Wednesday das erste Mal Naturtofu. Da mich ein sehr stylischer Cookie nach der Marinade gefragt hat, kommt hier das Rezept:

Man nehme...
200 g Naturtofu
1 Knobizehe
ca. 3 cm Ingwer
2 EL Sojasauce
Saft 1/2 Zitrone
1 EL Sesamöl
etwas Chili
Salz + Pfeffer

Tofu in Würfel schneiden, ich habe die Stücke ca. 1cm*1cm groß geschnitten. Knobi feinhacken, Ingwer reiben und mit dem sehr fein gehackten Chili mit dem Tofu in eine Schüssel geben - diese sollte mit einem Deckel verschließbar sein. Dann Sojasoße, Sesamöl und Zitronensaft drübergeben, Deckel zu und kräftig schütteln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken (Salz braucht man eventuell gar nicht, da die Sojasoße schon einen kräftigen Geschmack hat) und erneut durchschütteln.

Der Tofu sollte mindestens 2 h marinieren. Je länger er in der Marinade schlummert, desto mehr Geschmack nimmt er natürlich an.

Dann den Tofu in ca. 1 TL der Marinade knusprig anbraten und nach und nach mit der verbliebenen Marinade ablöschen.






Dazu gab es Reis und Curry-Gemüse.

Für das Curry-Gemüse einfach 1 Zwiebel in etwas neutralem Öl anbraten, Ingwer dazu, 1 1/2 Zucchini in Scheiben, 2 geraspelte Karotten und 1 Paprika dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach und nach mit Gemüsefond ablöschen (ich bewahre z.B. immer das Wasser, in dem ich Gemüse wie Brokkoli gare, in einem Einmachglas im Kühlschrank auf und habe so ruck-zuck einen selbstgemachten Fond!).

Zusammen is(s)t man weniger allein

Dauer: 5 min. Marinade zubereiten + 2 Stunden abwarten und Tee trinken + 10 min. Bratenaktion = 2 h 15 min. bis zum Genuss

Mittwoch, 23. Januar 2013

Vegan Wednesday 2013/3

Ein neuer Mittwoch und wieder zeigen die Veganer und solche, die mit der veganen Küche liebäugeln, die Leckereien auf ihren Tellern. Gesammelt wird diese Woche bei Cara von think.care.act.

Zum Frühstück gab es DIE Neuentdeckung 2013 - Porridge. Nach einem Gespräch mit Mama habe ich übrigens erfahren, dass mein Opa wohl auch allmorgendlich Haferbrei bzw. Hafersuppe gegessen hat, es liegt mir also scheinbar im Blut ;)


Weiter ging es mit einem kleinen Experiment: Nachdem ich schon einige Male mit Räuchertofu gekocht habe, probierte ich mich diesmal an einer Marinade, in der Naturtofu vor sich hin dümpelte. Angebraten schmeckte er seeeehr lecker zu Curry-Gemüse und Reis.



Nachtisch war der letzte Schokomuffin mit einer Banane und 1/2 Khaki:


Dank des üppigen Mittagessens bestand mein Abendessen dann nur noch aus Rohkostknabberei. Zumindest war das der Plan. Irgendwie wurde daraus dann eine Pizza zu nem Bier - aber Mia und ich mussten auch die Erlebnisse austauschen, seit wir uns das letzte Mal gesehen haben (was ca. 24 Stunden her war - wir waren gestern Abend im gleichen Theaterstück ;) ):




Mio und TomTom warten schon - daher gute Nacht :)



Montag, 21. Januar 2013

Schokomuffins

Mittlerweile hat es sich zur Gewohnheit entwickelt, dass Mia und ich dienstags Muffins mampfen.. Daher suchte ich heute nach einem neuen Rezept - und schwupps war ein weiteres CK-Rezept veganisiert...

Man nehme...

150 g Margarine (Sojola)
100 g Zucker
2 TL Vanillezucker
2 Ei-Ersatz (ich nehme 2 EL Sojamehl + Wasser)
2 TL Backpulver
30 g dunkler Backkakao
1 Prise Salz
12 EL Milch
200 g Mehl
100 g Zartbitterschoki, in grobe Stücke geschnitten oder geraspelt



Zunächst Margarine mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Ei-Ersatz dazu und weiterrühren. Die trockenen Zutaten mischen und ebenfalls dazugeben. Nun die Milch hinzu (im Originalrezept war von 8 EL die Rede, allerdings wird der Teig dann sehr zäh und man braucht mind. 12 EL für einen Muffin-Teig) und die zerkleinerte Schoki unterrühren.
Den Teig in Muffin-Förmchen füllen und bei 175° 20 - 25 min. backen.
Ich habe gerade die Muffins aus dem Ofen gezogen und sie sind herrlich fluffig und schokoladig :)

Großküchenflavor für 12 Portionen

Dauer: 10 min. Teig mixen + 20 min. sehnsuchtsvoller Blick in den Back-o-mat = 30 min.-Action