Montag, 7. Januar 2013

Geburtstag Teil I: Urlaub ganz ohne Hindernisse

Wo fang ich an?
Ich bin jetzt 25. Das heißt, ich bin näher an der 30 als der 20. Und JA, ich habe ein Problem damit.
Genau deshalb wollte ich an meinem 25. Geburtstag nicht zuhause sein (es würde sonst in einem Trinkgelage enden - gut, das tat es dann einen Tag später, aber dazu später mehr).

Also fuhr ich mit meiner Mama in den angekündigten Kurzurlaub.
Die Rezeptionistin war zwar überrascht, als ich beim Check-In auf meine Mail bzgl. veganer Frühstücksalternativen verwies, reagierte aber sehr freundlich und versprach, sich darum zu kümmern. Tatsächlich gab sich das Hotelpersonal wirklich Mühe - denn am Geburtstagsmorgen stand eine Kerze auf dem Tisch, er war sehr liebevoll mit Stoffservietten und "Happy Birthday"-Plättchen dekoriert und der Koch brachte direkt mein Essen:
Es gab neben veganem Vollkornbrot Samba Zartbitter, Tartex in 5 Geschmacksrichtungen, Marmelade und veganes Müsli. Dazu konnte ich vom Buffet Gemüse-Rohkost und geschnittenes Obst sowie verschiedene Samen und Nüsse essen.
Das hat wirklich super geklappt, daher kann ich das Hotel nur weiterempfehlen. :)

Einen unserer Abende verbrachten wir im Hotelrestaurant und daher gab es am Geburtstag für mich eine Waldpilzconsomme, veganes Brot mit Oliventapenade und als Hauptgang ein Kartoffelratatouille mit getrockneten Tomaten.


Auf ein Foto der Consomme habe ich verzichtet, war halt ne braune Brühe - aber sehr lecker ;)

Kommentare:

  1. schön zu lesen, wenn das mit den hotels auch mal klappt!

    AntwortenLöschen
  2. Alles liebe und gute noch nachträglich!!! :)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen