Samstag, 19. Januar 2013

VEGANZ Frankfurt

Gestern war die Eröffnung des Veganz in Frankfurt. Da Frankfurt nur 40 min. S-Bahn-Fahrt entfernt ist, schnappte ich mir Mia und wir fuhren zur Mittagszeit zur Eröffnung.
Zunächst mussten wir den Supermarkt aber erstmal finden. Das war für Mia als Frankfurterin nicht sehr schwer, allerdings ist etwas unpassend direkt vor der Tür ein Kiosk - der Wurstmax:


Ein bisschen mussten wir einfach über diese Situationskomik lachen, allerdings war das Bild, was sich uns dann öffnete, umso erfreulicher: Während der ca. eineinhalb Stunden, die wir den Markt und die Stände davor erkundeten, aß ein einziger Mann einsam seine Bratwurst beim Wurstmax - dagegen war das Veganz und der Platz davor voller Menschen. Insgesamt waren an dem Tag bestimmt einige hundert Leute da:


Nachdem wir im Veganz zugeschlagen hatten (Mia isst übrigens alles, wobei sie total begeistert von der Spacebar Chorizo ist und direkt vier davon kaufte, dazu einen Auberginenstreich), aßen wir in der Bäckerei einen Bagel:


Seeeeehr lecker! Dann ging es raus - ich sah Patrick Baboumian, der ziemlich lange da war, und probierte mich mit Mia durch die Leckereien. Es gab Quinoa, eine vegane Waffelmischung, verschiedene Streichs von Zwergenwiese, zwei neue Sorten Sojamilch aus deutschem Soja (die gesüßte Variante war unheimlich lecker!!), verschiedene Sorten Konfekt und gefriergetrocknete Früchte. Zudem war auch der Bund für Vegane Lebensweise mit einem Stand vertreten, allerdings waren wir nach Bagel und anderen Köstlichkeiten viel zu satt, um noch den dortigen veganen Döner zu probieren.

Zuhause habe ich dann meine Einkäufe dokumentiert:


- 2 Packen Oliven-Röstzwiebel-Snack
- Spacebar Chorizo
- Spacebar Chili
- veganes Sahnesteif
- zwei Packen Sojamehl
- Seitan-Fix (ich habe noch nie mit Seitan gekocht)
- Vegi-Cheezly mit Knoblauch und Kräutern
- Mango-Konfekt
- Sahara-Konfekt

Wie man sieht, haben es gewisse Teile nicht mehr aufs Bild geschafft (wir haben ordentlich genascht ;) )...
 
Es war einfach ein sehr schöner Tag und ich finde es großartig, wie Mia mich unterstützt und sich auch für dieses Thema interessiert. An der Kasse lagen Broschüren aus und Mia nahm sich direkt eine mit (VEGAN - Die gesündeste Erährung) und las sich schon während des späteren Kaffetrinkens ein.

Wer also in der Nähe von Frankfurt wohnt - ab ins Veganz, es macht Spaß, dort einzukaufen :)


Kommentare:

  1. Oh, die Filiale sieht irgendwie viel schöner aus als die in Berlin.
    Irgendwie größer und grüner. Aber ich habe die hier auch noch nicht so von außen betrachtet, ich geh immer schnell rein :D
    Ich hoffe, veganz verbreitet sich noch viel viel mehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Laden hat auf jeden Fall Potential! Macht Spaß dort einzukaufen - vor allem, weil man einfach nicht die Hälfte der Zeit mit Zutatenlisten durchforsten beschäftigt ist.. :)

      Löschen
  2. Ich bin so neidisch auf all diejenigen, die einen veganen Shop bei sich in der Nähe haben. Ich will das auch haben, aber hier gibt es nur das übliche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das meiste gibt es ja mittlerweile auch in Biomärkten wie Alnatura, denns oder tegut - wobei Läden wie dm auch einiges zu bieten haben.. :)

      Löschen