Montag, 14. Januar 2013

Zitronen-Couscous mit Tahin-Gemüse

Die Aktion Use up along inspiriert mich zu immer neuen Gerichten.
In meinem Vorratsschrank schlummerten 2 Gläser Tahin, daher musste ich gestern Abend einfach mal versuchen, damit zu kochen. Es gelang sehr gut und heraus kam dies:

Man nehme...
...für das Tahin-Gemüse
1 Zwiebel
1 kleine Zucchini
3 Champignons
50 g Kichererbsen
1 EL Tahin

Die Zwiebel würfeln und in etwas Olivenöl glasig dünsten. Dann die gewürfelte Zucchini und in Scheiben geschnittenen Pilze in die Pfanne geben und alles anbraten. Wenn das Gemüse den gewünschten Bräunungsgrad hat, die Kichererbsen und das Tahin dazu und alles bei niedriger Hitze einige Minuten zusammen brutzeln lassen.

...für den Couscous
60 g Instant-Couscous
1 TL Dill (TK)
1 TL Zitronensaft

Den Couscous nach Packungsanleitung zubereiten. Ich habe eine Müslischale, in der ich ihn immer ansetze, und begieße ihn ca. einen fingerbreit mit kochendem Wasser, dann hat er für mich die richtige Konsistenz. Nach 5 Minuten Quellzeit Dill und Zitronensaft unterrühren, salzen, pfeffern und mit dem Gemüse servieren.

Singlelicious

Dauer: 5 min. Gemüse schnibbeln + 10 min. brutzeln und Couscous machen = 15 min.

Kommentare:

  1. Oh lecker, Tahin-Gemüse! Das klappt sicher auch mit Mandelmus oder?! (Ich muss ja jetzt ganz viele Sachen damit machen, wenn ich schon zwei Gläser davon gekauft habe :-)) Was meinst du?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das müsste eigentlich klappen. Diese ganzen Nussmuse werden ja von einem gewissen Fell-in-love-with-himself-Koch sehr gerne verwendet, daher kam ich auf die Tahin-Idee :)

      Löschen
  2. Das mit dem Tahin ist eine super Idee, das probier ich aus! :)

    AntwortenLöschen