Dienstag, 5. Februar 2013

Saftige Haferflocken-Apfel-Muffins mit Haferflocken-Crunch

Vollwertig, palmölfrei und vegan - und das soll schmecken?
Antwort: JA!
Ich bin auf der Suche nach einem Muffin-Rezept (wir erinnern uns - Dienstag ist Muffin-Tag mit Mia) über dieses gestolpert, habe es aber ordentlich angepasst, abgespeckt und es kommt dank zerquetschter Banane auch ohne Ei-Ersatz aus...

Man nehme...
...für die Muffins
125 ml Pflanzenmilch (ich hatte Reisdrink)
90 g Haferflocken (zart)
190 g Vollkornmehl
1 TL Zimt
1/4 TL Muskat
7 g Backpulver
1 geriebener Apfel
1/2 zerquetschte Banane
55 g Marzipan, in Stücke gerupft
80 g brauner Zucker
1/2 TL Rosenwasser
100 g Apfelmus
50 ml Öl
...für oben drauf
Marmelade (ich habe Quittenmarmelade genommen)
12 g Margarine (z.B. Sojola, dann bleibt's auch palmölfrei ;) )
2 EL Haferflocken
1 EL Rohrohrzucker

Zunächst die Haferflocken in der Pflanzenmilch einweichen. In der Zwischenzeit alle nassen Zutaten miteinander verrühren. Die eingeweichten Haferflocken dazu und dann die Gewürze, Backpulver und Mehl ebenfalls ins Schüsselchen geben und alles rühren, rühren, rühren.
In Muffinsförmchen füllen und in den Ofen damit.
Bei 160° Umluft ca. 25 min. backen.

Dann kann man schonmal das Haferkrokant "für oben drauf" herstellen: Dazu einfach Margarine schmelzen lassen, Zucker und Haferflocken dazu und alles bräunen. Wenn sich Klümpchen bilden, ist es fertig. Auf ein Backpapier damit, mit einer Gabel zerkrümeln und auskühlen lassen.

Muffins aus dem Ofen. Kurz auskühlen lassen und auf ein Kuchengitter stellen. Dann pro Muffin ca. 1 TL Marmelade (am besten passt hier helle Marmelade wie Quitte, Apfel, Birne, Holunder, Aprikose, ...) auf selbigem verteilen und Haferkrokant draufstreuen.

P.S.: Ich hatte die Muffins heute in der Uni dabei und Mia sagt, das seien mit die besten und die wolle sie zum Geburtstag haben :)

Großküchenflavor für 12 Muffins

Dauer: 5 min. Haferflocken einweichen + 10 min. Teig rühren + 25 min. im Ofen bräunen + 5 min. mit Krokant berieseln = 45 min.

pro Muffin: 196 kcal

Kommentare:

  1. Ooh, die sehen aber lecker aus, mhmm.....

    AntwortenLöschen
  2. Du bist echt so ne Muffinkönigin. Sehen immer umwerfend lecker aus.

    LG,

    Nini

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch total begeistert vom Porridge! Gibt es derzeit fast jeden Morgen, so vielseitig wie man das kombinieren kann wird es auch nicht langweilig :)
    Wo ich jetzt so viele Haferflocken rumstehen habe kann ich ja eigentlich auch direkt mal deine Muffins ausprobieren, die sehen super lecker aus.

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht aber gut aus, Frau Schulz. Ich werde die Muffins am Wochenende ausprobieren. (Ich hab, glaube ich, noch nie vegane Muffins gemacht ... wird also Zeit!)

    AntwortenLöschen