Mittwoch, 13. Februar 2013

Vegan Wednesday 2013/6


Der heutige Aschermittwoch ist neben einem weiteren Vegan Wednesday zugleich auch der Beginn der Fastenzeit (gesammelt wird in dieser Woche bei Regina). Nachdem ich ein bisschen überlegt hatte, was ich fasten könnte, entschied ich mich dazu, auf Zucker, weißes Weizenmehl, geschälten Reis und Alkohol zu verzichten. Nachdem ich mich etwas eingelesen hatte, war ich ganz traurig: Kein Couscous mehr, kein Grießbrei mehr.. Naja, ist nur für einen Monat und außerdem gibt es ja noch so viel andere Leckereien :)

Morgens gab es das unumgängliche Porridge, immer wieder lecker. Statt Zucker eine halbe Banane untergerührt und ungezuckertes Apfelmark draufgegeben. Lecker und dank der Fruchtsüße auch weiterhin schön sweeeet ;)
 
Zu Mittag sollte es etwas Stärkendes sein. Ich mache ja noch bei der Fitness-Challenge mit und stand heute mal wieder ein Stündchen auf dem Crosstrainer, dazu fahre ich später noch in die Stadt, was 40 min. Radweg bedeutet. Abends ist dann noch ein Work-Out geplant - ich kann also ruhig ein paar Nährstoffe gebrauchen. Daher gab es den italienischen Gemüsetopf:


Ein Nachtisch darf im Hause Schulz aber nicht fehlen. Eine Ananas, die seit einer Woche nachreifte, wurde heute geköpft und zu einem leckeren Schichtdessert verarbeitet. Gekrönt von gerösteten Kokosraspeln fehlte auch hier kein Zucker und ich war rundum zufrieden und glücklich :)


Abends war ich mit Mia auf einen Tee verabredet. Bei Alnatura habe ich mir heute Vollkorn-Knäckebrot gekauft - mit Ajvar und etwas Rohkost war das ein leckeres Abendessen.



Und wer die letzten Wochen gut aufgepasst hat weiß, dass ich ohne Nachtisch nicht kann. Daher Ananas, 1/2 Apfel, ein paar Cashews und Sojajoghurt als Abschluss des Tages:


TomTom ist schon unter die Decke gekrochen - ähnliches werde ich nun auch tun ;)
Gute Nacht zusammen :)

Kommentare:

  1. Falls TomTom oder dein Essen mal irgendwann bei mir einziehen möchten... ich würde mich freuen. ;)
    Sehr lecker sieht das alles aus, aber TomTom stielt dem Essen trotzdem die Show. <2

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, vielen Dank für das Kompliment.. Das mit dem Essen ließe sich regeln, aber den Dicken gebe ich ungern wieder her ;)

      Löschen
  2. Mhh da hätt ich glatt mitgegessen! ;)
    Es gibt auch Vollkorngriess (zB. Dinkel, weiss allerdings nicht wie der geschmacklich ist) und wenn du Couscous vermisst, kann ich dir Bulgur wärmstens empfehlen, der ist Vollkorn. Mir schmeckt der sogar besser als Couscous, ist ein wenig "kerniger". Einziger Nachteil, Couscous ist innerhalb 2-3 Minuten fertig, Bulgur braucht da schon 10-15 Minuten. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Tip, das mit dem Bulgur wusste ich gar nicht :)
      Zeit ist ja nicht so das Problem, schnibbel ich eben Gemüse, während der Bulgur kocht..

      Löschen
  3. Es gibt übrigens auch Vollkorn-Couscous, den hab ich immer. Wo hast ud dich denn dazu eingelesen? Würde mich auch interessieren. Und wie immer siehts bei dir super lecker aus und was das Schichtdessert betrifft, kann ich sogar beurteilen, dass es super lecker geschmeckt hat :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kekschen,
      wo gibt es denn den Vollkorncouscous?
      Ähm, einlesen ist jetzt vielleicht zu viel gesagt, ich habe mjich einfach mal durchs Netz gegooglet ;) Stichwort Clean eating findet man auch schon vieles, was unter die benannten Rubriken fällt.
      Freut mich sehr, dass wir gestern den gleichen köstlichen Nachtisch hatten - wobei dein Foto einfach wieder unheimlich schön aussieht :)

      Löschen
  4. Hmm, sieht gut aus und besonders der Nachtisch lässt mir das Wasser im Mund zusammen laufen. Bin auch gerade am Fasten und habe festgestellt, das wir da im Gleichklang sind: kein Mehl, Zucker (das wird mir am meisten fehlen), Alkohol. Und versuche, wenn meine Erkältung abgeklungen ist, das Sportprogramm wieder durch zu ziehen. Liebe Grüße und ich schau wieder vorbei... BIlla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die lieben Worte, Billa. Tjaja, das mit dem Zucker ist so eine Sache: er steckt in soooo vielen Produkten drin und reduziert die Wahl der verarbeiteten Lebensmittel drastisch!
      Fastest du denn alles Mehl? Ich habe mich ja "nur" für weißes Weizenmehl entschieden, wobei ich prinzipiell auf VK umsteigen möchte, aber helles Dinkelmehl (noch) nicht ausschließe..

      Löschen
  5. Da hast du deinen ersten Fastentag ja sehr gut rumgebracht! Sieht alles sehr gut aus! :)

    Und deine Bettwäsche mag ich... :D

    AntwortenLöschen
  6. Sieht großartig & lecker aus und TomTom hat sich hübsch in Pose geworfen :D
    Find ich toll, dass du die Fastenzeit so nutzt. Ich beneide dich um deinen Ehrgeiz, ich bin dafür grad zu willensschwach.

    Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich konzentriere mich soooo gerne auf alles mögliche, wenn im Hintergrund viel Wichtigeres auf Erfüllung lauert (diesmal Hausarbeiten :D ).. Den Ehrgeiz bräuchte ich dann eher an anderer Stelle.. ;)

      Löschen
  7. Wie immer sehr lecker aussehend. Sehr mutig, so viel gleich auf einmal zu fasten. nd die süße Katze zum Abschluss darf natürlich auch nicht fehlen ;)

    LG,

    Nini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nini,
      das mit dem Fasten fällt zuhause nicht schwer.. Aber auswärts werden die nächsten vier Wochen bestimmt eine gute Herausforderung (vor allem diese Sache mit dem Alkohol...).

      P.S.: Die Katzen drängen sich immer so auf, da MUSS ich sie einfach festhalten ;))

      Löschen
  8. Meine Güte, wenn ich so lese, wie dein aktuelles Sportprogramm aussieht, bekomme ich ein richtig schlechtes Gewissen. Ich komme noch nicht einmal dazu, jeden Tag 10 Minuten Yoga zu machen oder so.

    Da hast du dir dein Essen auch wirklich redlich verdient.Besonders so einen italienischen Gemüsetopf würde ich mir jetzt ja auch gerne genehmigen, der sieht wirklich sehr gut & sättigend aus. Da ich noch weiße Bohnen habe, die ich in "guter alter" Use Up-Along Tradition verbrauchen könnte, werde ich mich da glaube ich mal die Tage von inspirieren lassen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die weißen Bohnen habe ich ja auch schonmal wie baked beans einfach in Tomatensoße gemacht, aber im Eintopf schmecken sie mir noch viel besser. Lihnt sich wirklich, das mal zu probieren :)

      Löschen
  9. das sieht ja wieder alles lecker aus, das Bild von Tom Tom ist ja süß, gesünder Essen steht bei mir jetzt auch auf dem Plan, eine gute Fastenzeit wünsche ich dir, viele liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab ja letzte Woche auch mal Porridge probiert, aber so ganz meins ist das wohl nix... oder ich hab was falsch gemacht. Naja aber ich mochte früher auch schon keinen Milchreis... aber dein Porridge sieht so lecker aus, da würd ich das glatt noch einmal probieren! =)

    AntwortenLöschen