Freitag, 8. März 2013

Beerige Mandel-Marzipan-Muffins

Es gibt Rezepte, an denen feilt man lange herum, bis sie die perfekte Konsistenz haben, der letzte Geschmackskick erreicht ist oder einfach die optische Präsentation ideal erscheint.
Das folgende Rezept gehört nicht in diese Sparte..


Die Muffins habe ich nun schon ein paar Mal gebacken, aber die Zubereitungsart ist seit dem ersten Mal unverändert - sie schmecken einfach zu gut: Die Kombination aus Mandeln, Marzipan und Johannisbeeren passt einfach super zusammen, dazu haben sie eine angenehme Konsistenz und stimmen mich auf den Frühling ein :)

Man nehme...
120 g Dinkelmehl Typ 630
120 g Dinkelmehl Typ 1050
1/2 Pckch. Backpulver
75 g gemahlene Mandeln
130 g Rohrohrzucker
1 Prise Salz
70 g Marzipan
25 g blanchierte Mandeln

240 ml Sprudelwasser
2 TL Rosenwasser
40 ml Öl
75 g Soja-Joghurt
150 g TK-Johannisbeeren (oder eine andere Beerensorte)

Zunächst die trockenen Zutaten mischen.

Marzipan in kleine Würfel schneiden, Mandeln hacken und ohne Fett in einer Pfanne rösten. Dann alle Zutaten außer den Beeren miteinander verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Erst zum Schluss die Beeren unterheben, verwendet man TK-Beeren, müssen diese nicht mal ganz aufgetaut sein.
In eine gefettete und bemehlte Muffinsform füllen und bei 160° ca. 25 - 30 min. backen.


Großküchenflavor für 17-18 Muffins oder 1 kleine Springform (dann Backzeit erhöhen) + 6-7 Muffins

Dauer: 10 min. Teig rühren + 30 min. beim Bräunen beobachten = 40 min. für ganz, ganz viele Muffins

Kommentare:

  1. Hi Frau Schulz,

    erstmal Glückwunsch zu deinem neuen Blog-Logo - sieht echt super aus!
    Die letzten Wochen hab ich deinen Blog kaum gelesen, da ich ja total im Klausurstress war. Aber jetzt liegen 3 Wochen Gehirn-Urlaub vor mir und viiiiiel Zeit, um mal wieder ein paar neue Sachen in der Küche auszuprobieren.
    - Und ich weiß auch schon, womit ich anfange: ICH MUSS DIESE MUFFINS BACKEN - HEUTE NOCH ODER ALLER-ALLER-ALLER-SPÄTESTENS MORGEN. Die sehen so toll aus und ich bin allein schon vom Lesen her überzeugt, dass das eine geniale Zutaten-Kombination ist! Was ich nicht da hab, steht bereits auf meinem Einkaufszettel für nachher :-)

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, in den nächsten Tagen werde ich dann auch endlich deinen Brief ausführlich beantworten.

    LG
    Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Ooh lecker Muffins mit Marzipaaan und sie sehen suuuper aus :) Die muss ich unbedingt mal machen! Und ich habe auch noch TK-Himbeeren, aber eigentlich muss ich lernen... hmmm Mist... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei Monate später ist es endlich so weit :D Mjamjamjam nomnomnom sehr köstlich, Himbeere mit Marzipan ist großartig!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Tolle neue Aufmachung! Ich liebe blau! *gefällt mir* ;)
    Und die Muffins schauen auch super aus!

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen toll aus, auch wenn ich Marzipan jetzt nicht so gerne mag, Ich muss die auch mal probieren :-) Danke fürs Rezept
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyhey,
      das Marzipan kann man ja auch einfach weglassen, wobei es in den Muffins gar nicht so sehr durchkommt, da die Säure der Johannisbeeren durch das Parzipan etwas aufgefangen wird.. Lässt du das Marzipan weg, würde ich den Anteil der gehackten Mandeln und des Zuckers etwas erhöhen.
      LG, Frau Schulz

      Löschen