Dienstag, 19. März 2013

Kokos küsst Karotte

Der Frühling naht mit großen Schritten und bald ist schon Ostern.. Wahnsinn, mir kommt es vor, als wäre gestern erst Weihnachten gewesen (könnte eventuell auch an den Schneebergen vor meinem Fenster liegen), die Zeit vergeht wie im Fluge..
Passend zum baldigen Osterfest und dem morgigen Frühlingsanfang habe ich mich an ein paar Karotten-Muffins versucht. Inspiriert von Sweet vegan mischte ich diesmal Kokosraspeln in den Teig und finde, die Kombination passt wirklich sehr gut. Dank der Kokosraspeln bekommen die Muffins ein zart buttriges Aroma:


Man nehme...

100 g Margarine
50 g Rohrohrzucker
50 g brauner Zucker (alternativ die Zuckermenge der anderen Sorte erhöhen)
2 TL Vanillezucker
50 g Soja-Joghurt

2 TL Sojamehl vermischt mit 2 EL Wasser
130 g Dinkelmehl Typ 630
1/2 Pckch. Backpulver
1 TL Zimt
50 g gehackte Walnüsse
100 g Karotten
Saft 1/2 Zitrone
70 g Kokosraspeln

Zunächst Margarine mit Zucker, Vanillezucker, Soja-Joghurt und Sojamehl-Wasser-Gemisch schaumig schlagen. Dann die trockenen Zutaten mischen und gemeinsam mit dem vorbereiteten Teil zu einem glatten Teig rühren. Karotte(n - je nach Größe sind dies 1 - 2 Möhrchen) raspeln und mit Zitronensaft beträufeln. Walnüsse hacken und gemeinsam mit Kokosraspeln und geraspelten Karotten unter den Teig heben.
In eine gefettete Muffinsform füllen und bei 175° 20 - 25 min. backen.

Großküchenflavor für 12 Muffins

Dauer: 15 min. Teig mischen und Möhren raspeln + 20 min. Backzeit = 35 min. bis zum Kokos-Karotten-Kuss

Kommentare:

  1. Die sehen ja verdammt gut aus! Und Kokos ist ja sowieso genial :)
    Lg

    AntwortenLöschen
  2. Geilo, und ich hab alle Zutaten da <3
    Denke heute gibt es Muuuuffiiins
    :-)
    LG

    AntwortenLöschen
  3. ..ach wie toll, die möchte ich auch mal probieren...denkst du man könnte die auch mit Agavendicksirup machen?

    liebe vegane Grüße, miss viwi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das müsste eigentlich auch gehen. Dann würde ich die Sirupmenge auf 70 - 80 g reduzieren und eventuell mehr Mehl hinzugeben, falls der Teig zu flüssig ist. Müsste aber klappen, ich ersetze je nach Laune auch immer mal wieder Zucker durch Sirup :)

      Löschen
  4. Sind im Ofen :-) Hätte mich ja schon am Teig satt essen können, saugut... Aber normal das die relativ flach beiben? Bin sehr gespannt ... Nochmal besten Dank für's Rezept :-)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, das freut mich sehr! Berichte, wie sie dir fertig geschmeckt haben (ich bin auch eine kleine Teignascherin, bei mir wandert immer mindestens 1 Muffin roh ins Bäuchlein).
      Ja, die Muffins bleiben relativ flach, das liegt vermutlich an der Karotte, die den Teig halt schon recht feucht und kompakt macht.. Ich hoffe, sie munden trotzdem :)

      Löschen
    2. AAAhh sind die lecker <3 Sind gar nicht so süß, so mag sie mein Freund dann auch. Richtig gut :-)) Wird in mein Lieblings Rezepte Kochbuch geschrieben...

      Löschen
  5. Hallo Frau Schulz,

    die sehen wirklich köstlich aus und kommen auf meine Rezeptliste. Ich kann sie schon förmlich schmecken.

    LG von Frau Bunt kocht

    AntwortenLöschen