Freitag, 12. April 2013

"Ich bin halt nicht so der filigrane Typ" - Quartalsrückblick Januar - März

Nachdem ich bei Angie, Juli, Laura und Susanne (um nur einige zu nennen) schon diverse Monats- bzw. Wochenrückblicke bewundern konnte und mir diese auch immer sehr gut gefielen, nahm ich mir schon ein paar Mal vor, selbst einen Rückblick der vergangenen Zeit zu schreiben.
Aber leider, leider - Zeit ist das richtige Stichwort: Die fehlt nämlich irgendwie immer im Hause Schulz, daher wollte es bislang nicht so recht klappen.

Doch heute finde nehme ich mir die Zeit, um die vergangenen Monate Revue passieren zu lassen.

Es folgt daher ein (etwas monströser) Quartalsrückblick ;)


Erste Male

Das Jahr fing (wie eigentlich jedes Jahr) super an: Anfang Januar feierte ich meinen ersten ganz und gar veganen Geburtstag. Ich fuhr mit Mama weg, in dem Hotel klappte alles super und meine Freunde und Verwandten schenkten mir netterweise Bücher wie Peace Food und Käse veganese, was mich natürlich sehr freute! Außerdem feierte ich tags drauf kräftig nach, ebenfalls sehr cool!

 
Ebenfalls im Januar eröffnete das VEGANZ in Frankfurt. Natürlich war ich auch dabei und Mia und ich ließen uns dort nicht nur einen Bagel schmecken, sondern schlugen auch kräftig beim Einkauf zu..

Dann konnte ich meine Familie überreden, mit mir auf die Veggie-World zu gehen. Noch ein erstes Mal, noch eines, das mit dem veganen Leben zu tun hat.. Ich muss sagen, 2013 steht für mich ganz im Zeichen des Veganismus.



Und natürlich war dies noch nicht genug der Aktivität! Mia und ich gingen gemeinsam auf die Wiesbaden-pelzfrei-Demo, was meine erste Tierrechtsdemo war. Es gefiel mir trotz der klirrenden Kälte sehr gut und bei weiteren Aktionen in der Nähe werde ich auf jeden Fall wieder dabei sein.

Der Februar ist in unserer Gegend allein schon wegen Fastnacht ein großartiger Monat - ich nahm das Ende der närrischen Tage aber erstmals zum Anlass, zu fasten.

Von Green Smoothies und anderen Küchenzaubereien will ich an dieser Stelle nicht schreiben, das würde den Rahmen sprengen, aber ich war auch in den vergangenen drei Monaten nicht untätig und probierte viel aus - daher gab es auch in der Küche einige erste Male.. ;)

Der März stand trotzdem ganz im Zeichen von Küchenzaubereien: Erstmals nahm ich an der Aktion Post-aus-meiner-Küche teil, verschickte ein Paket und bekam ein wunderbares von meiner Tauschpartnerin zurück.




Um den angefutterten Winterspeck abzutrainieren, der trotz Fastenzeit immer mal wieder auftaucht, führte ich im März auch erstmals Hunde aus dem örtlichen Tierheim aus. Das kann ich jedem nur empfehlen, es macht unheimlich viel Spaß und morgen geht's wieder eine Runde mit einem der Hunde!


Entdeckt

Porridge
Den ein oder anderen mag es verwundern, aber ich bin nicht mit einer Porridge-Schüssel in der Hand zur Welt gekommen. Tatsächlich habe ich Porridge dank des Vegan Wednesdays kennen und lieben gelernt! Seit Januar gibt es nun fast jeden Tag eine Schüssel heißer Haferliebe in allen Variationen:


Masking Tape
Ich jammere ja schon genug darüber, wie unbegabt ich in Sachen Verpackung usw. bin - oder, wie vor kurzem mal wieder gesagt und nur Zustimmung geerntet: Ich bin halt nicht so der filigrane Typ! (sprachs und zersäbelte die Pizza, als würde sie leben!)
Aber Masking Tape ist definitiv meine neue Liebe. Mittlerweile habe ich zig Rollen und beklebe mit viel Leidenschaft alles, was sich bekleben lässt. ;)




Gefeiert

Fastnacht
Ich war blau unterwegs - haha, super Gag der Frau Schulz:
Blau angezogen blökte ich jedem, der fragte, entgegen: Ich bin blau von innen und außen!!! Jo, war nicht gelogen, ich war blau von innen und außen... Leider habe ich es nicht geschafft, ein ordentliches Bild von dem "Kostüm" (das einfach aus blauer Kleidung & blauen Haaren & blauer Frau Schulz bestand) zu schießen, aber wenigstens ein leichenblasses Foto der fortgeschrittenen Stunde dürft ihr hier bewundern:




Ostern
Naja, gefeiert ist zu viel gesagt - aber neben diversen Geburtstagen im März war Ostern dank des Kuchens auf jeden Fall ein gefeiertes Fest. ;)

Top 5 der Backarien

Schoko-Muffins

Karotten-Apfel-Kuchen

Banane-Cashew-Muffins

Ingwerplätzchen

Johannisbeer-Mandel-Marzipan-Muffins



Das war mein Rückblick der vergangenen drei Monate. Ich gelobe Besserung und möchte nun einen monatlichen Review geben.. Mal sehen, was aus diesem Vorsatz wird, aber ich nehme es mir gaaaanz fest vor!

Wobei - habt ihr überhaupt Interesse an solchen Rückblicken? Oder langweilt es euch eher, wenn man die vergangene Zeit (wie auch immer getaktet) Revue passieren lässt?


Kommentare:

  1. Ach das ist ja super toll, ich mag das....

    liebe vegane Grüße, miss viwi

    AntwortenLöschen
  2. Meine Güte, das waren ja sehr ereignisreiche 3 Monate. Da sieht man erst mal, was so alles passiert ist. Gut an Tagen, an denen man glaubt, mal wieder nichts auf die Reihe bekommen zu haben. Schön geschrieben und bebildert. Es grüßt die BIlla

    AntwortenLöschen
  3. Ich finds super, ich lese und schau so was gerne an.
    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  4. Rückblicke sind toll, bitte regelmäßig! Sie sind für einen selbst wichtig, als Resümee (klar, dass man nur einen Bruchteil vom Erlebten blogt), aber auch für die Leser, immerhin überlesen sich ein oder 2 Posts verdammt schnell, so kann man sie nochmal in den Mittelpunkt bringen.

    Oh, jetzt fehlt nur noch ein Rückblick von den beiden Herren von und zu Schulz, Mio und TomTom!

    Musste echt lachen bei der "filigrane Typ"-Passage, find ich hoch sympathisch, liegt wohl daran, dass ich mich da absolut wieder finde!

    Ich liebe das blaue Foto, so süß! Nur das innere Blau erkennt man nicht so gut ;) Hast du Naturlocken? Ist mir auf den anderen (wenigen) Fotos bisher nicht aufgefallen.

    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mio und TomTom haben bald Geburtstag, dann kommt auf jeden Fall nochmal ein kleiner Review der zwei Herren des Hauses..

      Jaaa, das mit dem "filigranen Typ" fiel mir im Restaurant ein, als ich an meiner Pizza herumsäbelte (merke: Pizza ist auswärts ebenso ungeeignet wie Spaghetti mit Tomatensauce) und meine Begleitung mich dabei etwas entgeistert beobachtete :D

      Tatsächlich habe ich Naturlocken, ne ziemlich Mähne sogar, ich trage sie allerdings fast immer glatt, da sie sonst einfach zu viel Zeit in Anspruch nehmen (die müssen lufttrocknen, sonst seh ich aus wie Hagrid!)..

      Löschen
  5. Jaaaa, bitte weiterhin Rückblicke schreiben! :)

    Liebe Grüße,

    Jackie

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es interessant zu lesen.
    Zumal ich ja deinen Blog noch gar nicht das ganze vergangene Quartal kenne ;-)
    Hach und schön, dass du auch hier nochmal von PamK schreibst. Aber es war auch einfach eine wunderbare Pamk-Runde.
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  7. Haha Frau Schulz blau von innen und außen finde ich spitze! Überhaupt ein sehr sehr schöner Rückblick und ja, bitte unbedingt mehr davon und auch mehr von Mio und TomTom und überhaupt und sowieso.
    <3

    AntwortenLöschen