Donnerstag, 4. Juli 2013

Vegan Wednesday 2013/25


Die Wochen vergehen wie im Flug und schon ist der erste Juli-Mittwoch da. Diese Woche sammelt Carola von twoodledrum, vielen Dank an dieser Stelle an Carola, Julia, Cara und Regina für die Mühe, Woche für Woche von Neuem die Gerichte der Teilnehmer zusammenzustellen. 

Doch genug der Vorrede. Da ich gerade an meiner Bachelorarbeit sitze und es gestern tatsächlich geschafft habe, die ersten Seiten zu schreiben, folgt nun eine kurze Zusammenfassung der gestrigen Ereignisse.

Frühstück

Morgens gab es begleitend zur Lektüre einen Brei aus Haferflocken, Chia-Samen, 1/2 Banane, Nektarine und Hafermilch. Darauf nahm ein Klecks Apfelmark mit Mango Platz, fertig war das Frühstück.



Danach schrieb ich ziemlich unspektakulär an der Arbeit, bis es Zeit zum Mittagessen war. Es gab eine Portion Eisbergsalat mit gebratenen Kichererbsen, Pilzen, 1/2 Zucchini und gaaaaanz viel Liebe ;)


Ich habe übrigens festgestellt, dass ich gerne an einem Stück schreibe. Unterbrechungen führen bei mir bloß dazu, dass ich eine andere Tätigkeit aufnehme, obwohl ich eigentlich schreiben sollte.. Daher lag zwischen Mittagssalat und eigentlichem Nachmittagssnack auch nur 1/4 Stunde. Zum Banane-Chia-Muffin gab es einen Yogitee, der mir die Weisheit gab: "Lass die Stille zu dir sprechen."


Das tat ich dann auch, bis es abends zu Mia ging.


Mia und ich hatten vergangenes Semester ja noch ein paar Seminare und Freistunden zusammen, das haben wir dieses Semester leider nicht geschafft. Und nächstes Semester werden die Treffen auch eher bei ihr daheim stattfinden, denn meine allerliebste, zuckersüße Mia ist im siebten Monat schwanger :)
Seit Fastnacht wissen wir es und es wirklich eine wahnsinnig aufregende Zeit - die erste Freundin, die ein Kind erwartet, ist vermutlich immer etwas ganz Besonderes.

Nun denn, Mia hatte schon angekündigt, dass es einiges zu essen geben wird und so war es dann auch. Das kleine Drei-Gang-Menü startete mit einer Runde Borschtsch (russische Rote-Bete-Suppe):



Danach schnibbelten wir Gemüse, kochten Vollkornnudeln (Mia achtet seit der SS noch mehr auf gesunde Ernährung, als sie es vorher ohnehin schon tat) und mampften ziemlich zufrieden eine Nudel-Gemüse-Pfanne:


Dann folgte ein Liter Tee.
Hunger hatte ich eigentlich keinen mehr (btw: "Ich platze gleich" im Beisein einer Schwangeren zu sagen, ist vielleicht nicht die klügste Wortwahl - wir haben uns aber schlappgelacht ;) ), aber zu der Namensliste, die Mia mir zeigte (und erklärte, dass die Namensfindung auf die Semesterferien verschoben sei), gab es noch ein bisschen Honigmelone. Passend zum Fragezeichen dekoriert und fotografiert von Mia herself:


So ein Mädelsabend dauert ja gerne mal etwas länger, so dass ich erst gegen 23.00 aufbrach. Als ich um halb zwölf daheim ankam, erwartete mich ein fröhlich mauzender Mio, der sich voller Begeisterung über mein Erscheinen vor der Tür räkelte:






Wunderschön, nicht wahr?! :)

Jetzt bin ich gespannt, wer schon einen Beitrag verfasst hat und freue mich auf eure Mittwochsberichte :)

Kommentare:

  1. Das Mittagessen sieht gerade sehr verlockend ausm ich glaube bei mir gibt es heute Kichererbsen. :) Der Rest sieht aber auch gut aus Borschtsch muss ich auch mal machen. :)
    Eine Freundin die Schwanger ist ein wenig zu "begleiten" stelle ich mir auch unglaublich spannend vor. Mal sehen wann ich das mal darf.

    Liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Das Abendessen sieht super aus! Vielleicht magst du ja mal ein Borschtsch-Rezept posten? :)

    Und eine schwangere Freundin hätte ich auch gerne. ;) In meinem Freundeskreis dauert es aber wohl noch ein bisschen...

    AntwortenLöschen
  3. dein mittagessen sieht aber lecker aus (der rest natürlich auch ;))
    bei mir steht schon seit langem eine dose kichererbsen, ich habe es aber immer noch nicht geschafft etwas leckeres damit auszuprobieren
    lg

    AntwortenLöschen
  4. Aaaaw.. was für ein süßes Katerchen!

    Der Salat schaut super lecker aus! Wie röstet du denn die Kichererbsen an? Sind das welche aus der Dose?
    Fragen über Fragen! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Hey,
      die Kichererbsen sind vorgekochte aus der Dose. Für das Salattopping hab ich zunächst die Pilze & Zucchini in etwas Olivenöl angebraten. Dann salzen und pfeffern. Mit Curry, Paprikapulver und eventuell frischen Kräutern würzen und am Ende die Kichererbsen dazugeben und alles kurz scharf anbraten. Funktioniert mit jedem Gemüse und bei mir gibt es das immer zum Salat :)

      Löschen
  5. Ach, wieder mal schöne Geschichten von Frau Schulz! (Nicht nur) Von Mia zu Mio, in den ich ja soooo verliebt bin!♡ Extraknuddler bitte für ihn! LG von Doris, der Anemone

    AntwortenLöschen
  6. *kicher* dein süße Mio....
    den würd ich echt gern mal knuddeln...

    Ich glaub ich ess jetzt noch bißchen Melon, hast mir Appetit gemacht, mit deinem ? *lol*

    Grüßle, Jessi

    PS: Meine Kinder heißen Philipp Noah und Emily Michelle... vielleicht ne Inspiration für Mia!? *g*

    AntwortenLöschen
  7. Ohhhh... was für ein schöner Mittwoch. Wundervoll!!!!!!
    Brav für die BA-Arbeit geschrieben, lecker gegessen, mit einer schwangeren Freundin eine wunderschöne Zeit gehabt und daheim vom Kuscheltiger empfangen worden... Klasse!

    Das mit den gebratenen Kichererbsen... das gibt's bei mir heute auch. :)

    Liebe Grüße
    mara

    AntwortenLöschen
  8. Ich will auch Kichererbsen! Und die Katze! Und überhaupt! :)
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  9. Hab dich getagged. :)
    http://awesamvegan.blogspot.de/2013/07/getagged.html

    AntwortenLöschen
  10. Uii, Borschtsch steht auch noch auf meiner to-cook-Liste. Allein schon wegen dem Namen und die Farbe ist auch toll.

    Namensfindung ist was Spannendes, für Mädchen hätte ich schon ganz tolle Namen, für Buben keinen einzigen, dafür wäre dann M. zuständig, was aber gefährlich werden könnte, seine Lieblingsidee ist, die Vornamen so zu wählen, dass die Initialen JFK ergeben *lol* Und ich mag Namen aus Büchern, Chloe fänd ich grad ganz hübsch :)

    Die liebe Mia hat sich aber schön bekocht, lecker! 7tes Monat, uii, dann dauert es ja gar nicht mehr lange, wie aufregend!

    Liebsten Gruß
    Angie
    PS: Mio schaut ein bisschen zerknautscht aus auf dem Foto, aber herzallerliebst!

    AntwortenLöschen