Freitag, 23. August 2013

Vegan Wednesday 3013/32

Hui, da war er schon wieder - der Mittwoch. Sträflich vernachlässige ich gerade das Schreiben, ein dickes SORRY dafür. Aber ich gelobe Besserung: Organisation ist das Zauberwort, und die fehlt mir in den Semesterferien immer völlig. Ich hangele mich von Tag zu Tag, gehe arbeiten, mit Ronja raus, treffe mich mit der mittlerweile sehr schwangeren und immer noch ganz und gar bezaubernden Mia und bin etwas unstrukturiert. Blöd, ich weiß, aber die Regelmäßigkeit, die die Uni in mein Leben bringt, fehlt mir gerade irgendwie.

Nun gut, genug der vielen Worte, wir sind ja schließlich nicht aus Jux und Dollerei hier!
Zurück zu den wirklich wichtigen, den ernsten Dingen des Lebens (gesammelt bei mixxedgreens): zurück zum Essen.

Auch am Essen erkennt man das leichte Chaos: Kochen, was ist das?! Aber seid gewiss, spätestens wenn die Kürbiszeit anfängt, komme ich aus dem Kochen gar nicht mehr heraus!

Frühstück: Haferflocken, Chiasamen, Banane, Grapefruit und Zimt nehmen ein Bad in Soja-Reis-Drink.


Danach ein Ründchen mit Ronja. Im Anschluss zum Müslischalenbesitzer (Herzschmerz wurde erfolgreich eliminiert). Dort gab es Johannisbeeren aus einer der neuen Müslischüsseln, die ich geschenkt habe - nicht etwas, weil ich so nett & selbstlos bin, sondern weil ich für eventuell weitere gemeinsame Mittwoche schöneres Geschirr für den Vegan Wednesday brauche ;)


Abends gab es dann eine Portion Salat mit Tomaten aus meinem Gärtchen, Avocado, Oliven, Gurke und einem Senf-Dressing. War ok, nichts Prächtiges, aber lecker.
Als nächstes muss ich mich um die Teller kümmern ;)


Nun noch eine absolute Knallernachricht zum Ende:
Wie einige *hust* mitbekommen haben, schrieb ich bis letzte Woche an der Bachelorarbeit herum. Thema der Arbeit war es, ein Gedenkstättenkonzept für die Opfer des Nationalsozialismus für unsere Stadt zu entwickeln. Gestern schrieb mir dann mein Dozent eine Mail, in der er sagte, dass er die Arbeit nun bekommen habe und - trommelwirbel - dass die Stadt bereits Interesse angemeldet habe! Bääääämm!!! Zudem sollen ich und zwei weitere Bachelorkandidaten jeweils einen eigenen Vortrag inkl. Präsentation vorbereiten, in dem Thema und Konzept der Arbeit vorgestellt werden. Das wird dann rund um den Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus (27.01.) im kommenden Jahr im Rathaus präsentiert.
Ich freue mich natürlich total und hoffe, dass ich meinen Bachelor auch mit einer guten Note abschließen kann.

Natürlich erzählte ich die frohe Botschaft direkt Mia und als wir uns gestern zum gemeinsamen Abendessen trafen (es gab Curry-Kokos-Suppe, danach Rosmarin-Kartoffeln indisch gewürzt mit gebratenen Auberginen und Pilzen, dazu eine Schalotten-Soße), hatte sie ein Geschenk für mich:



Ein neues veganes Kochbuch, das sie und ihr Freund gestern extra geholt haben, nachdem ich ihr Mittwochabenderzählt hatte, dass ich meine Bachelorarbeit präsentieren darf. Genial, oder?!

Mia hat übrigens paar Gerichte, die wir nachkochen sollen, markiert:


Hihi, ich musste soooo lachen, als ich das beim Durchblättern gesehen habe!

Nun denn, frisch ausgestattet mit diesem tollen Kochbuch, das mich bald wieder inspirieren soll, verabschiede ich mich mal Richtung Arbeit - streichle noch den Kater und los geht's in einen neuen Tag.

Kommentare:

  1. Wuhuuuuu meine Frau Schulz wird berühmt und bekommt ihr ganz eigenes Denkmal! :-)

    Statte Mr.X nur ordentlich mit Geschirr aus, denn ich hoffe auf noch ganz viele Mittwoche aus seiner Küche ;-)

    Fühl dich gedrückt vom Kekschen

    AntwortenLöschen
  2. Ich musste echt grinsen eben,- mein Geschirr ist nun auch so langsam abfotografiert und ich überlege, ob ich in der Nachbarschaft jeweils Dienstagabends eine Runde drehe und mir Geeignetes für den Mttwoch ausleihe. Das erhöht die Varianz und senkt die Kosten ; )
    Gratulation und viel Erfolg bei der Präsentation!
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin total neidisch auf dein tolles Gartengemüse! Sieht echt super aus! Und den Teller dazu finde ich auch schön, das wirkt so schön retro :)
    Auch von mir nochmal Herzlichen Glückwunsch zu deiner tollen Bachelorarbeit!
    Liebste Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  4. die Auberginenschnitzel aus dem Buch habe ich sogar schon gemacht! Sind super gelungen - viel Freude damit! :)
    Vielleicht magst du ja hier mitmachen:
    http://mucveg.blogspot.de/2013/08/ein-blick-in-meine-tasche.html

    Liebe Grüße,
    Regina

    AntwortenLöschen
  5. Hey Frau Schulz!

    Gratulation, das sind tolle Nachrichten und der Bachelor wird bestimmt eine 1!

    Johannisbeeren bzw. Ribiseln (wie man in Ö sagt) mag ich total gerne. Das mit den Schüsseln find' ich witzig, ich hab M. im ersten Jahr unserer Beziehung auch oft Geschirr geschenkt, der Arme hatte so wenig :D Schön zu lesen, dass der Kummer vorbei ist!

    Und wie lieb von Mia, das Buch hab ich zu Hause, aber noch gar nichts daraus gekocht :/

    LG Angie
    PS: Ich schließe mich Regina an: ich will auch einen Blick in deine Tasche werfen!

    AntwortenLöschen