Mittwoch, 2. Oktober 2013

Vier Tage in Wien...


...und es fühlte sich an wie eine Woche - viel zu kurz einerseits, da ich noch sooo viel mehr hätte sehen, erleben und vor allem essen können, aber auch proppenvoll mit wunderbarem Essen, schickem Sightseeing und natürlich zauberhaft-schönen Begegnungen.


Doch beginnen wir von vorne.

Freitag

Freitag landete ich in Wien und wurde von meinem allerersten Freund, der mittlerweile auch in Wien wohnt, vom Flughafen abgeholt. Nachdem wir ein bisschen gequatscht hatten, brachte er mich zur U-Bahn-Station, an der ich mich mit Angie von Bissen für's Gewissen treffen wollte. Ich war aufgeregt wie vor einem ersten Date - was ist, wenn sie mich nicht mag? Oder schlimmer noch, wenn ich sie total blöd finde? Was, wenn wir uns nur anschweigen und keinen Draht zueinander finden?
Doch alle Sorgen waren absolut unbegründet!
Kennt ihr die Liebe auf den ersten Blick? Die fand ich an diesem Wochenende gleich mehrfach - zuallererst aber bei Angie. Wir verstanden uns auf Anhieb gut und geschwiegen haben wir am Wochenende nur, wenn wir schliefen ;)
Nachdem ich Angies Katzen Hatschi und Melek und ihrem Freund M. vorgestellt worden war, fuhren wir in die Stadt, um uns mit dem Lieblingskeks von Cookies & Style zu treffen. Und da war es schon wieder - diesmal waren wir beide aufgeregt wie kleine Kinder zu Heiligabend, die es nicht erwarten können, den Weihnachtsmann zu sehen und sich gleichzeitig vor ihm fürchten.
Hach, auch diese Begegnung war der totale Wahnsinn! Wir trafen Cookie an einer U-Bahn-Station und beschlossen, erstmal im Maran essen zu gehen.

Neben einem hervorragenden Burger gab es Rosenlimonade, die merkwürdigerweise tatsächlich nach Rosen schmeckte ;)

So viel zu erzählen, so wenig Zeit - daher war es gut, dass am nächsten Tag ein gemeinsames Mittagessen mit Cookie, Alex aus dem Tortenschlaraffenland und Elli von LaGusterina geplant war. Petzi und missviwi waren samstags leider schon anderweitig verplant, aber es ergibt sich bestimmt bald die Gelegenheit, dass auch wir uns kennenlernen.

Bei Angie angekommen, erwartete mich noch eine besondere Überraschung: Sie hatte wunderbare Frau-Schulz-Cupcakes gebacken, hach, was schmeckten die gut!


Samstag

Den Morgen begannen Angie und ich in aller Ruhe bei einem Schälchen Tsampa.
Danach trafen wir uns mit Alex und Elli zum Mittagessen im Landia, einem vegetarischen Restaurant, das fast alle Speisen vegan anbietet.

Ich entschied mich für eine Vorspeise aus Kartoffel-Ingwer-Bällchen, danach das Tagesgericht (Seitan in Zigeunersoße mit Spinat-Knödeln).


Als Nachtisch gab es ein monströses Stück Schoko-Kokos-Kuchen, das gerecht verteilt wurde.

Danach hatten wir zwar keinen Hunger mehr, aber Platz für Eis ist eh immer, also ging es ab zu dem veganen Eiscafé Veganista. Dort trafen wir Cookie wieder.



Es folgte ein Stadtbummel mit Angie und Cookie und da ich am Vorabend gejammert hatte, dass ich auch Cookies Katzen kennenlernen möchte (haha, das auch, vor allem aber wollte ich siedend heiß wissen, wo Cookie die wunderbaren Speisen kocht!), lud uns Cookie zu sich ein.
Es folgte ein sehr gemütlicher und wunderbarer Abend, vor allem, da Cookie den Kochlöffel für uns schwang und wir in den Genuß von VK-Pasta mit Kürbispesto und krossem Räuchertofu-Gemüse kamen.
Der Nachtisch - Eis-Palatschinken - war leider viel zu schnell in mir verschwunden, daher gibt es davon kein Foto.


Sonntag

Der eigentliche Plan brunchen zu gehen, scheiterte leider daran, dass viele vegane Restaurants & Cafés sonntags ihren Ruhetag haben. So beschlossen Angie und ich, dass wir nach dem Besichtigung des Schlosses Schönbrunn einfach direkt Mittagessen gehen können. Das Xu's ist ein vegetarisches Restaurant, dessen Buffet aber 90% vegane Speisen anbietet.
Auf Fleischersatzprodukte spezialisiert, schlug ich richtig zu und aß so viel Frittiertes, wie sonst in 2 Jahren. ;)
Frau Schulz in Touri-Pose vor der Orangerie des Schloss' Schönbrunn


Blick auf das Schloss Schönbrunn
Danach besuchten wir die World's-press-Foto-Ausstellung, auf der die besten Pressefotos des vergangenen Jahres ausgestellt werden. Eine sehr deprimierende Angelegenheit - unsere Welt ist nunmal nicht rosa und glitzert und das wurde mir bei diesen Fotos einmal mehr klar.

Anschließend brauchten wir etwas Leichteres, also gingen wir ins Sissi-Museum, machten einen Abstecher ins Katzen-Café, bewunderten das Hundertwasser-Haus und beschlossen den Abend schließlich auf dem Prater.

Tourifoto vor dem Hundertwasserhaus
Speisekarte des Katzencafés





Montag

Da Angie arbeiten musste, verbrachte ich den letzten Tag wieder mit meinem ersten Freund, shoppte ein paar Mitbringsel für die Daheimgebliebenen und aß ein weiteres Mal im Maran. Zudem besuchte ich Cookie im Büro - ha! ich kenne nun nicht nur Cookies Kochbereich, sondern auch ihr echtes Büro - sehr schick im Übrigen!

Nachmittags fuhr Alex Angie und mich zum Flughafen. Wunderbarerweise war ich zuvor noch mit ein paar Kleinigkeiten beschenkt worden - ich LIEBE Geschenke - und nahm so nicht nur ein Stück herrlichen Kürbiskuchen von Cookie, einige Seiten Scrapbook-Papier von Angie, sondern auch noch vegane Mini-Muffins von Alex mit nach Hause.
Kürbiskuchen von der Kürbismaus Cookies ;)
Mini-Muffins von Alex

Mein Fazit?
Kinners, ich komme wieder!
Spätestens zum Christkindlmarkt schwänze ich Uni & komme bei euch vorbei :)

Cookies&Style, Frau Schulz und Bissen für's Gewissen


Kommentare:

  1. Auf dem Foto mit dem Brunnen siehst du aus wie Mama :)
    Schön dass du so viel Spaß hattest, Frau S. Und danke für die Karte :)
    Dein Monster ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das waren bestimmt prima Tage. Sieht total spaßig aus! Schön, dass ihr euch alle so gut verstanden habt. Ich hatte bei Bloggertreffen bisher auch voll den Bammel vorher :)
    Lecker Essen, nette Leute, schönes Wetter, eine tolle Stadt,...was will man mehr?

    LG,

    Nini

    AntwortenLöschen
  3. Hach wie schön hast du das alles geschrieben und bei mir wars auch Liebe auf den ersten Blick mit euch :-D
    Komm ganz schnell wieder und schade, dass du nicht das Foto genommen hast, auf dem es aussieht, als hätten wir dich entführt :-D

    <3 Keksi

    AntwortenLöschen
  4. Ach, das klingt ja nach einer tollen Zeit! Ich freu mich, dass ihr so schöne Tage hattet! :)

    AntwortenLöschen