Mittwoch, 20. November 2013

Vegan Wednesday 2013/45

Es tut sich was im Vegan-Wednesday-Land: Die Mädels suchen fleißige Mitpinnerinnen, die sich für das Sammeln begeistern können (Bewerbungen an Regina mit der Emailadresse muc.veg@gmail.com), zudem soll künftig nicht mehr nur das Mittwochsessen gezeigt werden, sondern die Highlights der Woche werden vorgestellt.

Die ganzen Regeländerungen und den Sammelpost dieser Woche finden sich hier.

Bevor ich mit meinem Vegan Wednesday beginne, noch ein paar Worte zu den geänderten Regeln: Zunächst einmal haben meiner Meinung nach die Initiatoren einer solchen Aktion immer das Recht, Regeln zu ändern, wie es ihnen beliebt - wem es nicht gefällt, braucht ja nicht mitmachen. Dennoch finde ich es schade, dass künftig nicht mehr das tägliche Essen von früh bis spät in all seinen Variationen gezeigt werden soll/darf/muss, sondern die Highlights einer ganzen Woche. Gerade den alltäglichen Anstrich fand ich beim VW super - und eben auch, dass Essen so gezeigt wurde, wie es manchmal ist: zu wenig, zu viel, zu ungesund, zu roh, zu süß, zu irgendwas. Ist doch egal, was dem Rest der Welt zu xy ist - ich habe ja stets bemängelt, dass bei mir noch nie jemand auf die Idee kam, mir zu wenig Essen vorzuwerfen! ;) 
Wie dem auch sei - ich werde die nächsten Wochen mal abwarten, aber hoffe sehr, dass der Vegan Wednesday jetzt nicht zum Schaulaufen der Superessen wird, sondern weiterhin Inspirationsquelle für die abwechslungsreiche Alltagsküche bleibt.

Aus diesem Grunde nehme ich mir vor, auch weiterhin meinen Mittwoch zu fotografieren und dokumentieren - vom morgendlichen Porridge bis zum abendlichen Katerschmusen!

Doch bevor ich es bei all der Quatscherei über zu viel und zu wenig vergesse - auch heute ist Mittwoch, auch heute gab es Essen!


Mein Tag startete recht entspannt mit einer Runde Sport. Nachdem ich gestern Abend etwas viel gegessen hatte, hatte ich heute morgen keinen Hunger und ging daher gegen 11.00 zum Arzt - EKG und Belastungstest standen an (ich habe ja letzte Woche über die Schwindelanfälle berichtet, die mich seit einiger Zeit plagen - vielen Dank an dieser Stelle auch für die lieben Kommentare und die Genesungswünsche), außerdem lagen die Laborergebnisse der Blutuntersuchung vor.

Zunächst mal die gute Nachricht:
Meine Blutwerte sind beneidenswert großartig (yeah!), alle Werte sind im Normbereich und vor allem Eisen, Calzium und Kalium sind top. Das freut mich besonders, da ich nicht substituiere und meine Ernährung auch nicht "plane", um auf alle Nährwerte zu kommen. Scheinbar ist der gesunde Essensmix, den ich über die Woche verteilt genieße, gut genug. ;)
Dann schaute der Dr. sich mein EKG- und Belustungstestergebnis an - und fragte prompt, ob ich viel Sport treibe (doppelt yeah!), auch hier war alles ok.
Gut, das führt uns zur schlechten Nachricht:
Ich weiß immer noch nicht, was ich habe. Nächster Stop: HNO-Arzt, der Hausarzt hat mich mit Verdacht auf Störung der Gleichgewichtsorgane überwiesen.

Nach dem Arztbesuch radelte ich in die Stadt. Mia und Emi waren beim Kinderarzt zur U3 gewesen und nachdem Emi bei den Großeltern schlafen gelegt worden war, gingen Mia und ich Mittagessen.
Wir haben einen fabelhaften Libanesen, bei dem es soooooo gutes Essen gibt und das nutzten wir natürlich gleich aus.

Es gab Reis mit Bohnengemüse für Mia und einen Teller leckeren Mischmasch für mich (Brot, Taboulleh, frittierter Blumenkohl, Falaffel, Baba Ghanoush, Hummus):


Danach wollten wir eigentlich eine Runde mit Emi spazieren gehen - da sie aber unheimlich friedlich schlief, entschieden wir uns für eine weitere Runde babyfreie Zeit und einen leckeren Brownie im nahen Café:

Tjaaaaa, das war es dann auch schon.
Kein Porridge heute, keine Kartoffeln, kein Obst. Ein Tag ohne Zimt, Bananen oder Äpfel. Zu wenig Essen und zu viel Ungesundes - aber Kinners, meine Blutwerte rocken das Haus und ich freue mich auf eure Mittwoche! :)


Und zu guter Letzte ein schnelles, unscharfes, aber kuscheliges Kater-verkriecht-sich-in-weiterem-Kater-Foto der zwei Mitbewohner.

Kommentare:

  1. Liebe Frau Schulz,

    ich kann deinen Eingangsworten nur zustimmen. Ich hab zwar selber keinen Blog, aber ich habe mich sehr auf die VWs gefreut, wegen der von dir genannten Gründe. Das restliche Essen (also alles außer Mittwoch) kann man sich ja jeden Tag auf den Blogs anschauen, dazu bedarf es meiner Meinung nach keinen VW Sammelpost.

    Liebe Grüße
    Federchen

    AntwortenLöschen
  2. Schön geschrieben, liebe Frau Schulz ... ich werde es wohl auch beim Mittwoch belassen, obwohl ich am Wochenende immer bessere Sachen koche, da habe ich halt mehr Zeit ;-)
    Ich liebe arabisches Essen!!! Lecker, hatte heute auch Hommus 8-)
    LG Steffi =(^.^)=
    http://steffimanca.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!

    ich bin da auch etwas zwiegespalten. Einerseits finde ich die Veränderung ganz gut, für die Leute, deren Alltag einfach zu stressig ist, um von einem Tag genügend Fotos zu machen.
    Andererseits habe ich ähnliche Befürchtungen wie du, und bin mal gespannt, wie es sich entwickelt.
    Ich denke das ich den VW beibehalten werde wie bisher...

    Deine Falafel sehen oberlecker aus!!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  4. Frau Schulz, du hast aber wirklich putzige Miezen :-) Deine Meinung teile ich. Ich bin leider weder kreativ noch besonders geschickt in der Küche... Da würde es mir sicher schwer fallen, "Highlights" zu präsentieren.. Dein vw gefällt mir sehr gut. Das beruhigt mich ungemein, weil ich denke ich bin die einzige veganerin, die manchmal so schlecht und so wenig isst :D

    Liebe Grüße und einen schönen Abend euch dreien :-)

    AntwortenLöschen
  5. Freut mich, dass deine Blutwerte gut sind! Das ist schon mal ein gutes Zeichen! Ich hoffe natürlich weiterhin, dass man bald die Ursache für deine Beschwerden findet und damit auch eine Lösung :/
    Ich finde die Änderung gut, weil sie Stress wegnimmt. Ich werde wahrscheinlich in Zukunft wie gehabt einen ganzen Tag posten, aber unter Umständen mal zB einen Donnerstag und mich nur noch auf die "Hauptmalzeiten" beschränken. Ich weiß nämlich am Abend nicht mehr, wie viele Äpfel es heute waren =D Wie du hoffe ich aber auch, dass der Alltag gepostet wird!
    Mmmmhmmm, ich will dein Essen!!!

    AntwortenLöschen
  6. Cool, dass die Blutwerte Super sind! Aber kann's nicht doch am zu wenig essen liegen? Wäre das allernaheliegenste: zu wenig Energie, dann klappt der Kreislauf halt um.. Und dann noch dein vieler Sport.. Scheint mir als Blogleser relativ klar- dein Arzt kennt dich halt nicht so gut ;)
    Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich weiß es wirklich nicht - über den Tag verteilt esse ich genug, allerdings habe ich teilweise wirklich große Pausen und esse vielleicht zur falschen Zeit (eher abends als nach/vor Belastungen).. Heute achte ich mal ganz bewusst darauf, vielleicht klappt das dann ja ;)

      Löschen
  7. Deine Meinung zu den Regeländerungen trifft es wirklich auf den Punkt. Genau das denke ich auch. Übrigens sehen deine Bilder auch am Mittwoch immer super aus!
    Ich wünsche dir mal alles Gute, dass die Ursache für die Schwindelanfälle schnell gefunden wird und dass es dir dann auch bald wieder besser geht.

    Liebe Grüße
    Jenny

    Übrigens hast du noch meinen alten Blog in deiner Blogroll... Den kannst du entfernen :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann mich da nur in die Reihe einordnen. Fand es auch schön, dass man einen Tag von früh bis spät dokumentiert hat. Vorallem für einen Nicht-Veganer wie mich ist es ein schöner Anreiz einen bestimmten Tag in der Woche vegan zu essen.
    Ich schaue mir auch gerne hübsche Essensbilder an, aber Butter bei die Fische: Wer stellt sich denn im Alltag hin, fotografiert sein Essen, das auf hübschem Untergrund mit Blümchen verziert angerichtet ist, mit toller Belichtung und Spiegelreflex?
    Habe für mich beschlossen, weiterhin meinen Mittwoch zu fotografieren und höchstens zusätzlich ein Bild zu posten, wenn ich ein besonderes Highlight gekocht/gebacken habe :-)

    Zu deinem Essen: Ist der Libanese in Mainz? Sieht total lecker aus!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Frau Schulz!
    Danke für deine Eingangsworte - wir vom VW sind auch etwas zwiegespalten - einerseits finden wir die Ursprungsidee natürlich immer noch toll, aber andererseits gab es auch immer wieder "störungen"... jeder kann es nun machen, wie er/sie beliebt. wir freuen uns auf jeden fall über "originale-vegan-wednesdays" :D

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Frau Schulz, einerseits denke ich auch, dass es schade ist, anderen nicht bei einem ganzen Tag auf ihre Teller schauen zu können, andererseits freue ich mich, dass ich jetzt die Möglichkeit habe, eben normales und vielleicht auch langweiliges Alltagsessen zeigen zu können. Gerichte, die ich meistens nur mit dem Handy aufnehme, so schon öfters gekocht habe; die in meinen Augen zu wenig sind für einen eigenen Blogpost, aber zu schade, um sie nicht zu zeigen. Ich finde die Regel gut, dass eben weiterhin Alltagsessen (und nicht am Wochenende gekochtes) fotografiert werden soll. Wir werden sehen, was daraus wird und wie Regina ja auch schon meinte, wir haben auch die Möglichkeit zu originalen Vegan Wednesdays.
    Liebe Grüße fraujupiter
    PS: Dein Essen sieht großartig aus.
    PPS: Ich hoffe, Du findest bald heraus, woher die Schwindelanfälle kommen!

    AntwortenLöschen
  11. so feines essen….dein teller sieht fantastisch aus!
    eine schmackhafte kombination!
    das könnte ich auch mal wieder probieren!
    alles gute für dich und deinen schwindel!

    AntwortenLöschen
  12. Schulzi, ich freu mich so für dich, dass deine Werte alle Rekorde schlagen!
    Hoffentlich findest du bald raus, woran es liegt, ich kenne sowas und Ungewissheit ist da wirklich was nerviges.

    Bitte fall mir nicht um, ich brauch dich noch ;-)

    Drück dich, dein Kekschen

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Frau Schulz,

    das mit der Regeländerung hatte ich noch gar nicht mitbekommen, ist aber scheinbar ja auch noch ganz frisch. Ich kann deine Kritik auch nachvollziehen und freue mich auch immer, dass man da weniger auf Perfektion als auf Authentizität achtet. Dennoch ist es für mich z.B. super, da mein Mittwoch jetzt das zweite Semester in Folge total zugebaut ist. Fotografieren ließe sich also maximal das bescheidene Abendbrot, da ich nicht einmal zu Hause frühstücke! Daher ist es für mich ganz gut, wie es jetzt ist.

    Das libanesische Essen sieht supergut aus! In welcher Stadt ist das gewesen?

    Alles Liebe
    Natalie

    AntwortenLöschen