Dienstag, 31. Dezember 2013

Was sollen wir essen, bis Silvester lang? [Part II]

Um dem Lieblingskeks noch ein paar Bilder fürs Feiertagsboard zu liefern, will ich euch noch die Highlights zeigen, die es mir zwischen den Jahren ganz besonders angetan haben.


Sushi

Ich habe vor einiger Zeit über die städtische Vegan-Gruppe bei facebook (gibt's ja mittlerweile für fast jede Stadt) Moritz kennengelernt. Nachdem wir uns kurz vor Weihnachten im Supermarkt trafen (ich minimalst angeschickert dank Glühwein) und ich den Herzenswunsch äußerte, endlich einmal Sushi selbst zu machen, lud er mich zwischen den Jahren zum Sushiessen ein. Ich rollte also meine ersten drei Sushirollen, füllte sie zuvor allein und bekam sie sogar einigermaßen sauber geschnitten. Und was soll ich sagen?!
1.) LECKER!
2.) Einfach.
3.) Wird wiederholt.


Taufe von Emi

Gestern wurde dann Mias Tochter Emi getauft. Sehr interessant, da es eine orthodoxe Taufe war, bei der das Kind ganz in das Taufbecken getaucht wird und nicht bloß Wasser über den Kopf bekommt. Danach wurde im Restaurant des Opas väterlicherseits gefeiert. Mia hatte sich im Vorfeld um veganes Essen für mich gekümmert und das hat super geklappt.
Die Mango-Möhren-Suppe vorweg war ohnehin vegan, da sie mit Kokosmilch gemacht wurde.


Meine Alternative zum Hauptgang war auch total lecker, es gab saisonales Gemüse in einer scharfen Ingwer-Kokos-Sauce:


Danach war ich pappsatt, da es auch frisches Brot gab, das so lecker schmeckte, dass ich zu beiden Gängen ca. einen halben Laib alleine futterte ;)

Für die Bilder war David zuständig, ein gemeinsamer Freund von Mia und mir, der auch als Pressefotograf und für Shootings tätig ist - wenn ich ganz lieb frage, lichtet er mich vielleicht auch mal ab ;)

Tja, das war es auch schon an Köstlichkeiten im alten Jahr.

Gleich fahre ich zu Mia und wir feiern mit Emi ins neue Jahr, da ihr Freund heute arbeitet. Dazu habe ich einen Birnen-Marzipan-Kuchen gebacken  & da Mia stillt, kippe ich die Flasche Sekt einfach allein!




Ich wünsche euch allen einen fabelhaften Rutsch ins Jahr 2014 - lasst die Korken knallen, feiert schön und habt einfach einen tollen Abend, egal ob ihr ihn im Club, auf der Couch, schlafenderweise im Bett oder auf einer Privatparty verbringt.


Kommentare:

  1. Mmmh das Sushi sieht toll aus :) Frohes neues! :)

    AntwortenLöschen
  2. frohes neues jahr frau schulz! :)
    ich hab dieses jahr ihren blog gefunden und er ist prompt mein lieblingsblog geworden! ich muss mich für viele tolle rezepte bedanken und besonders dafür, dass du mich darin ermutigst immer mehr vegan zu leben.
    <3 alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich wünsche euch auch ein frohes neues Jahr. :)

      @ Alina: Jetzt bin ich grad ein bisschen rot geworden ( & freue mich wie eine Schneekönigin).

      Löschen
  3. ich wünsche auch ein frohes neues jahr und kann mich nur anschließen - der blog ist echt super! Da hattest du aber echt Glück mit der Gaststätte - letztes jahr war ich mal in einer, in der ich als Veganer einen Salat bekommen habe - ohne Dressing, ohne Brot. Dieses Jahr hatte ich immerhin Kartoffeln mit Tofu. Es ist wirklich schade, dass gerade bei "Dorfgasthöfen" vegan immer noch ein Synonym für Salatblatt zu sein scheint...

    AntwortenLöschen