Donnerstag, 23. Januar 2014

Vegan Wednesday 2014/2


Nun, meine Lieben, da ich diesmal dran bin, die Beiträge des Vegan Wednesday zu sammeln (geschieht übrigens hier), möchte ich euch meinen eigenen kulinarischen Mittwoch natürlich nicht vorenthalten.

 Mein Tag begann gestern ie eigentlich jeder Tag in der letzten Zeit: Ich brauche Vorräte auf und esse morgens alles, was der Flocken-Samen-Getreide-Schrank so hergibt. Dazu Schattenmorellen, ebenfalls Use up along 2014 geschuldet.


Danach setzte ich mich an Unikram. Keine Ronja :(
Dafür gab es ein leckeres Mittagessen: Nachdem ca. 1,5 kg Risottoreis im Regal stehen, muss ich diesen schnellstens aufbrauchen - was liegt da näher als ein schnelles Gemüserisotto? Diesmal mit Zucchini, Paprika, Kürbis und Tomate:


Danach fuhr ich in die Uni, traf mich dort mit Kommilitonen und anschließend mit Mia und Emi. Wir gingen einkaufen und da sah ich es: Power Hacksteaks von Veggie life! Gelegentlich steht mir eben doch mal der Sinn nach so einem Stück irgendwas, ehrlich gesagt kann ich das Verlangen nicht so recht einordnen, da ich zu omnivoren Zeiten solche Gerichte nie daheim gegessen habe (wir erinnern uns: 6 Jahre omni, 13 Jahre vegetarisch, 5 Jahre omni - da Ernährung aber überwiegend vegetarisch und meist im Restaurant Fleisch). Mir wäre früher nie in den Sinn gekommen, ein Stück Fleisch daheim zuzubereiten, auch außerhalb aß ich äußerst selten Fleisch, wenn es hoch kommt, vielleicht 4 Mal im Jahr. Naja, daher die Formulierung, dass ich Verlangen nach einem Stück irgendwas habe - ein echtes Fleischverlangen ist es einfach nicht.

Wie dem auch sei, es gab abends den restlichen Risottoreis, dazu einen schnellen Salat, selbstgemachtes Tomatenpesto und ein Stück Power Hackirgendwas ;) - schmeckte sehr gut und endlich habe ich ein Produkt gefunden, für das sich imho der Preis lohnt.


Weiter ging es mit einer Runde Trash-TV. Ich gestehe, ich schaue den Bachelor. Und Frauentausch. Und Kochprofis. Und Punkt 12 mit Katja Burkard. Und den Dschungel. Und Schlag den Raab. Und allen möglichen und unmöglichen anderen TV-Trash. Schlimm, ich weiß.
Bauer sucht Frau schaue ich aber zumindest kaum noch. Dafür The biggest Loser. Und schwer verliebt.
Ihr merkt schon, es wir nicht besser.
Genug also - Frau Schulz schaute sich den Bachelor an und aß dazu ein Stück leckeren, nur leider völlig verfehlten Baumkuchen:


Richtig, Baumkuchen ist das Ding mit den Schichten. Jo, lief jetzt nicht ganz so wie geplant, dafür schmeckt der Kuchen absolut lecker und ich kann euch gerne das Rezept als Rührkuchen posten. Am Baumkuchenprojekt werde ich noch weiter üben - falls jemand einen unschlagbaren Tipp für die vegane Variante hat - nur her damit!

Mein Problem war vor allem, dass der Teig zu fest war und dadurch die gebackene Schicht leicht einriss, wenn ich eine neue Lage draufmachen wollte.

So weit, so gut.

Ich bin schon ganz gespannt, was ihr für Leckereien zeigt :)

Kommentare:

  1. Ohh.. hin und wieder erwische ich mich auch bei solch einem Fernsehprogramm. Regelmäßig Das perfekte Dinner (und gern alles mit Kochen und Essen), ab und an Shooping Queen (aber nur wegen Guido!) und gestern, was auch sonst, den Bachelor. :D
    Das Hacksteak sieht gut aus, aber mich interessiert das Rezept zum Baumkuchen, der sieht auch ohne Schichten total lecker aus und ich würde mich gern mal dran versuchen! :)

    Ganz liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)

    Auf meinem Blog gibt´s auch ein Rezept für Baumkuchen, allerdings hatte ich beim ersten Mal zubereiten ähnliche Probleme: der Teig riss einfach ein. Inzwischen habe ich das Ganze ein wenig abgewandelt, ca. 50 ml mehr Amaretto (höhö :) ) und weniger Puderzucker. Und eben Fingerspitzengefühl, der Baumkuchen ist ein Sensibelchen ;)

    http://kuechenmamsell.blogspot.de/2013/12/die-adventszeit-bei-der-kuchenmamsell.html

    Viele Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, bitte als Rührkuchenrezept posten!

    AntwortenLöschen
  4. Haha, ich bin leider auch ein Opfer des Trash-TV. Kommt zwar (zum Glück) immer seltener vor, weil ich angefangen habe stattdessen Serien zu schauen, aber ab und zu Schwer verliebt, oder Bauer sucht Frau, oder... bringt Abwechslungs ins Leben. So versuch ich das zumindest zu rechtfertigen. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Den Bachelor brauch ich nicht, aber ich bin Shooping Queen Junkie, und ja ich guck grad auch Dschungelcamp *schiefgrins*
    Dein Kuchen sieht oberlecker aus, würd mich auch übers Rezept freuen!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  6. OHHHHHH da ist er der Baumkuchen! *lechz*
    Ich kenn das, sobald ich alleine gewohnt habe wäre mir auch nie eingefallen für mich alleine ein Stück Fleisch zu kaufen und mir das in irgendeiner Weise zuzubereiten.

    Love Keksi

    AntwortenLöschen
  7. Ich gestehe: Punkt 12 ist auch meine Schwäche. =D
    Der Kuchen schaut trotzdem sehr sehr lecker aus! Und das Gemüserisotto auch - so schön bunt!
    Liebe Grüße
    Catta

    AntwortenLöschen