Montag, 6. Januar 2014

{Weihnachtsdinner} Mousse au Chocolat

Die folgende Mousse au Chocolat habe ich als einen Nachtisch zum Heiligabendessen zubereitet.

Eine Mousse au Chocolat wollte ich schon seit einer halben Ewigkeit mal ausprobieren, irgendwie hat es sich aber nie ergeben. Nun recherchierte ich im Vorfeld, wie ich es am besten anstellen könnte und zack! gab es das erste Problem: Seidentofu oder "Sahne", das war die Frage aller Fragen!

Nun muss ich gestehen, dass ich bislang erst einmal Seidentofu verarbeitet habe. Irgendwann hatte ich einen derartigen Jiper auf Rührei, dass ich mich mit einem Mix aus Tofu und Seidentofu daran versuchte. Nun gut, nachdem ca. ein halbes Kilo Tofu auf die Größe meiner Handfläche zusammengeschrumpft war, verbannte ich Seidentofu aus meiner Küche und schwor mir, ein Trennungsjahr einzulegen.

Da dieses Trennungsjahr noch andauert, entschied ich mich also für die "Sahne"-Variante.
Das folgende Rezept entdeckte ich im Buch Vegan kochen vom GU-Verlag, habe allerdings die Mengen angepasst. Das Originalrezept habe ich dann vor ein paar Tagen ausprobiert (im Wesentlichen wird einfach weniger Sojasahne auf die gleiche Menge Zucker, etc. genommen) und es schmeckte mir leider nicht so gut (zu süß, zu mastig), weshalb ich beim nächsten Mal wieder meine nun folgende Variante zubereiten werde.



Man nehme...
400 ml aufschlagbare Sojasahne (zB CreSoy von Natumi, gefunden beim DENNS)
100 g Zartbitterschokolade
35 g Rohrohrzucker
Prise Salz
Prise Zimt
2 Päckchen Sahnesteif

200 ml Sojasahne mit der gehackten Schokolade, Zucker und Zimt bei geringer Hitze glattrühren. Derweil mit einem Handrührgerät die restliche Sojasahne schaumig schlagen. Sahnesteif dazugeben und bei höchster Stufe so lange schlagen, bis die Sahne eine feste Konsistenz hat.
Sojasahne lässt sich allerdings niemals so standfest schlagen wie herkömmliche Sahne (zumindest nicht von meiner Hand), es reicht für die Mousse au Chocolat, die Sahne ca. 3 - 5 min. zu schlagen. Dann hat sie eine schaumig-zähflüssige Konsistenz.
Die abgekühlte Schokomasse unterheben und ca. 1 min. land weiterschlagen.
Je nach Portionsgröße in 5 bzw. 6 Gläser füllen und mehrere Stunden kühlstellen.

Ergibt 5 - 6 Dessertglässer feinster Mousse au Chocolat

Dauer: 5 min. behagliches Schokoladeschmelzen + 5 min. den Schaumschläger schwingen + 5 min. diverser Arbeitskram + mind. 2 h Kühlung = 2 h 15 min. und dann gibt's Mousse au Chocolat!!!





Kommentare:

  1. Hallo Frau Schulz,
    lecker lecker ... ich mag ja die aufschlagbare "Sahne" von Soyatoo sehr gern. Wird wunderbar fluffig, man braucht keinen Sahnesteif. Schmeckt klasse zu allem, wozu Sahne gehört. Kirschkuchen, Apfelstrudel usw. usf. ;-)

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Mhmmm... klingt nach einem lecker Rezept und sieht jedenfalls seeeeehr lecke r !
    Ich würde sowieso viel liber Soja- oder eine ander Pflanzensahne nehmen, mit Seidentodu hab ichs eh nicht so, außerdem ist die Pflanzensahne doch meist leichter erhältlich. ^^
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  3. NOMNOMNOMNOM! Bitte mit dem Löffel direkt in meinen Mund geflogen kommen!!!! <3

    AntwortenLöschen
  4. Hübsches Mousse-Foto! Mir ist das leider nicht so gelungen.
    Das Mousse au Chocolat, das es bei uns zu Weihnachten gab, bestand nur aus Schokolade und Pflanzenrahm (mengenmässig 2:5). Geschmeckt hat's super, aber es war nicht ganz einfach, davon zu essen, ohne dass es einem übel wurde... ;) Vielleicht das nächste Mal doch lieber mit Seidentofu.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, das Rezept klingt lecker, allerdings kann ich mir vorstellen, dass das Soja etwas vorschmeckt. Wir machen unser Mousse mit dem Saft, in dem Kichererbsen eingelegt sind. Klappt hervorragend und ist nicht so schwer ;) bei Nachfrage gibt's gern das Rezept :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, das Rezept klingt lecker, allerdings kann ich mir vorstellen, dass das Soja etwas vorschmeckt. Wir machen unser Mousse mit dem Saft, in dem Kichererbsen eingelegt sind. Klappt hervorragend und ist nicht so schwer ;) bei Nachfrage gibt's gern das Rezept :)

    AntwortenLöschen