Sonntag, 16. Februar 2014

{Rezept} Mohn-Marzipan-Pudding

Schon seit einer halben Ewigkeit wollte ich selbst Pudding kochen - also ohne das Puddingpulver mit Farbstoff und Aromen fragwürdigen Ursprungs.
Da ich im Zuge des diesjährigen Use-up-along-2014 unter anderem überraschend viel gemahlenen Mohn in meinen Schränken fand, war am Wochenende endlich der Zeitpunkt gekommen, mich an einen DIY-Pudding zu wagen.
Liebe Angie - verzeih, dass das Rezept nicht sofort kam, aber mir fliegt gerade so viel um die Ohren - doch hier ist es endlich!

Experiment geglückt, heraus kam ein üppiger Pudding, der warm ebenso gut wie kalt schmeckte, sich stürzen ließ und eine puddingmäßig-tolle Konsistenz hatte!


Man nehme...
40 g Stärke (wer auf flüssigeren Pudding steht, sollte die Menge auf 30-35 g reduzieren - mit 40 g lässt sich der Pudding auf jeden Fall auch kalt stürzen)
1/2 L Pflanzenmilch nach Wahl
30 g Vanillezucker (alternativ: normalen Zucker)
15 g gemahlenenen Mohn
30 g Marzipan

Stärke mit etwas Pflanzenmilch glatt rühren. Den Rest erhitzen und das in dünne Scheiben geschnittene Marzipan in der wärmer werdenden Milch auflösen. Mohn und Vanillezucker einrühren (ich habe den Pudding ursprünglich mit 40 g Zucker gekocht, das war aber doch etwas sehr süß, da das Marzipan ja auch recht sweet ist - wer es aber so richtig quitsch-süß will, nehme 40 g Zucker) und die Masse aufkochen lassen.
Dann aufgelöste Stärke einrühren, nochmals aufkochen und unter rühren fester werden lassen. In zwei Schüsselchen füllen und warm genießen - oder doch kalt?
 
Zusammen is(s)t man weniger allein

Dauer: 5 min. Pflanzenmilch beim aufkochen zuschauen + 2 min. Puddingherstellung = nicht mal 10 min. bis zur Schlemmerei!

1 Kommentar:

  1. Oh, cool! Hier gibt es ein keines Restaurant, dass diesen Pudding anbietet und ich wollte ihn schon immer mal nachkochen. danke!

    AntwortenLöschen