Freitag, 20. Juni 2014

Vegan Wednesday #95

Diesmal kommt mein Vegan Wednesday vom Krankenbett - und da mein Appetit dank weiterhin hartnäckiger Erkältung wenig bis gar nicht vorhanden ist, zeige ich euch diesmal, was es Dienstag und Mittwoch bei mir gab. Vollständig. Ohne Auslassungen.

Doch bevor es losgeht, sei auf den dieswöchigen Sammelpost bei mir verwiesen, bei dem ihr eure Beiträge abliefern könnt.

Weiter geht es.


Immer an meiner Seite war TomTom, der es zu spüren scheint, sobald es mir nicht gut geht. Er lungert dann erst selbst recht unzufrieden in Hausnähe herum (will bei dem schönen Wetter eigentlich draußen sein und toben, mich aber auch nicht allein das Bett hüten lassen), bis sein guter Katerwille siegt und er sich zu mir gesellt, um mir Trost und Zeitvertreib zu spenden. So verbrachten wir seit Montag jeden Tag gemeinsam im Bett, schlafend, lesend. Gelegentlich zogen wir auf die Couch um, um dort weiterzuschlafen. Die in der letzten Woche geforderten Katerfotos kann ich daher diesmal nachliefern ;)

Dienstag

Frühstück

Da ich morgens keinen Hunger hatte, gab es mein "Frühstück" erst gegen 11.30: Porridge aus Mandelmilch mit Banane und Erd-, Heidel- und Johannisbeeren



Mittagessen

Zeitgleich zum Porridge setzte ich einen Topf Kartoffeln auf - weiß der Teufel warum. Schlussendlich aß ich ganze anderthalb der sechs gekochten Kartoffeln rund acht Stunden später (der Rest wartet im Kühlschrank auf weitere Verwendung):
Gemüsepfanne mit Kichererbsen und Kartoffeln



Abendessen

Grießbrei mit Zimt & Zucker und Heidelbeeren



Mittwoch

Frühstück

Nachdem ich die letzten beide Tage zu gar nichts in der Lage war, ging es Mittwoch ein winziges bisschen besser. Also machte ich mich daran, den Vormittag zu nutzen und etwas für die Uni zu lesen. Gegen Mittag bekam ich dann aber doch ein bisschen Appetit und so schnitzte ich mir einen kleinen Obstteller zusammen - die Idee habe ich aus einer facebook-Gruppe, dort postet eine Userin immer wunderschön angerichtete Obstteller.


Mittagessen

Nach dieser vollen Vitamindröhnung nahm ich mir vor, einfach gesund zu werden, indem ich Gesundes esse ;) Also verarbeitete ich die Schnittreste aus der morgendlichen Schnitzerei, Banane, Petersilie, Karotte, weitere Kiwis, Kohlrabi, Grapefruit und Gurke zu einem leckeren Smoothie - davon trank ich ein Glas statt Mittagessen. Foto gibt es nicht, da der Smoothie leider schlammbraun wurde und meine neue Kamera sich weigert, Hässliches zu fotografieren ;)

Abendessen

Gegen Abend hatte ich dann aber doch richtig Hunger - schließlich gab es zuvor nur Obst und Smoothie. Daher briet ich mir 2 der am Vortag gekochten Kartoffeln mit Salbei an, machte dazu ein Gemüse aus Pilzen, Karotten und Petersilie und schnitt einen halben Block Räuchertofu (ebenfalls angebraten) auf. Ein bisschen Ajvar dazu und fertig war das Abendessen:



Das waren die beiden Kranktage aus dem Hause Schulz.

Vielen Dank für die lieben Genesungswünsche - es geht mir schon ein bisschen besser und nach dem Wochenende dürfte die blöde Grippe endlich vorbei sein!


Kommentare:

  1. Beeindruckend, Dein Obstteller. Und Deine neue Kamera mcht wirklich wunderschöne Fotos. Oder liegts vielleicht doch an der Fotografin?? ;)

    AntwortenLöschen
  2. schau so gern auf dein blog. einfach super. ich würde mich so freuen, wenn du auch mal vorbei schaust und eventuell mich in deiner blog roll aufnimmst :)

    AntwortenLöschen
  3. ohne gute Besserung! aber das viele Obst und das leckere essen hilft hoffentlich beim genesen! die erdnuss-kartoffelsuppe hieß leider interessanter als sie schmeckte... war bissl eintönig und schmeckte nach irgendwas, was ich kenne, aber nicht fassen kann... ich habe es in dem Antwortkommentar auf dem blog probiert... ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Na bei dem Vitaminkick kann es ja nur bergauf gehen! :) Bei der Beschreibung von Tom Toms Verhalten is mir gleich das Herz aufgegangen. Die kleinen Fellknäul habens einfach drauf.

    Alles Liebe aus dem grauen Wien!

    AntwortenLöschen
  5. Auch von mir gute Besserung!!! Mit dem Essen kann da ja nichts mehr schief gehen :)

    AntwortenLöschen
  6. Dein Obstteller ist echt gigantisch ;-)
    Weiterhin gute Besserung...

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen