Sonntag, 20. Juli 2014

{Rezept} Kokos-Heidelbeer-Kuchen vom Blech


Vor kurzem las ich bei Baking the law von einem Gewinnspiel - sie wollte unsere liebsten Beerenkuchen sehen und wer mich kennt, wundert sich nicht über diesen heidelbeerlastigen Beitrag ;)
Bis zum 11.08.2014 kann man hier noch sein Glück versuchen und beerenstarke Rezepte zeigen!


Passend zum Sommersonntag der Woche habe ich daher heute ein beeriges Kuchenrezept dabei, das auch bei der nichtveganen Verwandtschaft super ankam. Die Kombination Heidelbeer-Kokos schmeckt unheimlich lecker und dank einer tüchtigen Portion Kokosmilch kommt der Teig ohne weiteres Fett aus. Lässt man die Kokosraspeln im Teig weg, wird er feinporiger und geschmeidiger - doch probiert es einfach selbst:

Man nehme...
...für den Teig
480 g Dinkelmehl
170 g Zucker
1 Pckch. Backpulver
300 g cremige (umgerührte) Kokosmilch
150 ml Sprudelwasser
n. B. 60 g Kokosraspeln
ca. 300 g Heidelbeeren

...für die Streusel
200 g Dinkelmehl
80 g Zucker
Prise Salz
120 g Alsan
40 g Kokosraspeln

Zunächst den Teig herstellen. Dazu alle trockenen Zutaten miteinander mischen und dann mit Kokosmilch und Sprudelwasser zu einem glatten Teig rühren.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und Heidelbeeren in dekorativer Manier hineindrücken.
Für die Streusel alle Zutaten miteinander vermischen und über den vorbereiteten Kuchen zupfen.

Bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 40 min. backen

Dauer: 5 min. Teig mantschen + 5 min. Streuselherstellung + 40 min. sehnsüchtiges Warten = 50 min. zum duftenden Kokostraum

Ergibt 1 Blech beeriger Superkuchen

auch Tommy ist bei der Fotosession schwer angetan

Kommentare:

  1. Hallo Frau Schulz,

    sieht mega fluffig aus dein Kuchen, ist sicherlich lecker. Übrigens die Fotos sind toll geworden mit der neuen Kamera.

    Alles Liebe
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Oh cool, ich hab noch dringend Kokosmilch zu verbrauchen. Das hört sich megalecker an und die Kombi mit Heidelbeeren hab ich noch nie versucht.
    Muss ich morgen testen, danke dafür!!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und schwupps - im Ofen ;-)
      mal sehen ob das mit Buchweizenmehl auch gelingt...

      Löschen
    2. Jetzt bin ich aber gespannt! :)

      Löschen
  3. hm das schaut mal wieder traumhaft aus. ich back grad banana bread <3

    AntwortenLöschen
  4. Hui Schulzi, das klingt aber lecker. Wenn ich doch bloß Kokosmilch vertragen würde *seufz*

    AntwortenLöschen
  5. Das muss ich unbedingt auch probieren. Sieht sehr köstlich aus und ich liebe Kokos!!!!

    lg Irene

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe den Kuchen diese Woche gebacken - er ist superlecker geworden :-) Die Kombination aus Heidelbeeren und Kokos ist toll. Hab eine kleine Springform genommen und dafür die Mengen gedrittelt. In den Teig hab ich Kokosraspel mit reingegeben und zusätzlich noch etwas Kokos-Reis-Milch, so wurde der Teig schön geschmeidig und fluffig.

    Danke für das Rezept und liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Seehr jammi - Wurde auch von Omnis als "mega lecker" bezeichnet (-:
    hab die Mengen halbiert und ne 26er Springform genommen!
    Danke für das tolle Rezept. Grüße Marin

    AntwortenLöschen