Sonntag, 21. September 2014

{Vegan MoFo 2014} Brownies mit gesundem Geheimnis á la Lieblingskeks


Erinnert ihr euch noch an die geballte Kuchenladung, die ich vor kurzem vorgestellt habe? Nachdem hier schon das Geheimnis des Grapefruit-Vanille-Kuchens gelüftet wurde, habe ich heute wieder ein ganz besonders tolles Rezept für euch dabei.

Beim Lieblingskeks von Cookies&Style habe ich schon vor einiger Zeit ein Rezept für Rote-Bete-Brownies mit Oreos entdeckt, das ich sofort nachbacken musste! Gesagt - getan - und da die Brownies derart wunderbar schmeckten, habe ich sie in den vergangenen 3 Wochen schon viermal gebacken :)


Ahornsirup und Apfelmus hatte ich nicht im Haus, daher habe ich hier einen anderen Ersatz genutzt - ansonsten stimmt dieses Rezept mit Cookies überein. Danke, Lieblingskeks! :)

Man nehme...
4 kleine rote Beten, vorgekocht (ca. 400 g)
100 ml neutrales Pflanzenöl (z.B. Rapsöl)
100 g Sojajoghurt (natur oder vanille)
240 g Mehl
60 g Kakao
90 g Zucker
2 EL Speisestärke
2 TL Backpulver
1 TL Natron
Prise Salz
Prise Zimt
(100 ml Leitungswasser)
100 g Zartbitterschokolade
10 Oreos (+ ev. mehr zum Dekorieren)

Beginnen wir mit der Roten Bete: diese wird in einer hohen Schüssel püriert und dann mit den feuchten Zutaten vermischt. Separat alle trockenen Zutaten mischen und diese Mehlmischung vorsichtig unter die feuchten Zutaten rühren, bis ein feuchter Teig entstanden ist. Da die Konsistenz immer von Größe und Garpunkt der Roten Beten abhängt, bei Bedarf bis zu 100 ml Leitungswasser nachgießen, bis die Konsistenz stimmt.
Nun in eine mit Backpapier gezierte Brownie- oder Auflaufform ca. 1/3 des Teiges verteilen. Dann die Oreokekse nebeneinander darauf verteilen und mit dem restlichen Teig bedecken. Bei 180°C ca. 35 min. backen.

Mit der Stäbchenprobe herausfinden, ob der Super-Brownie gar ist, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Die Schokolade zu 2/3 schmelzen und die restliche Schokolade fein gehackt und zügig hineinrühren. Wenn alles geschmolzen ist, über dem Brownie verstreichen und nach Belieben mit weiteren Oreos oder so dekorieren.

Ergibt ca.  12 Brownies

Dauer: 10 min. Teigherstellung + 35 min. vor dem Ofen lauern + 10 min. fröhliches Dekorieren = 55 min. Arbeitszeit



Kommentare:

  1. Hallo Frau Schulz,

    das Rezept klingt spannend, mit Rote Bete habe ich noch nie gebacken muss ich unbedingt versuchen. Wir sehen uns bald :-).

    Alles Liebe
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Meine letzten Brownies sind leider etwas misslungen...die waren krümelig - vermutlich hatte ich sie zu lange im Ofen... dafür waren sie die perfekte Grundlage für meine Granatsplitter...also doch wieder was gutes :-) Das mit den rote Beete muss ich probieren - hab eh noch ein paar da, die weg müssen. LG

    AntwortenLöschen
  3. ich hab die brownies nun schon zwei mal gemacht: einmal mit schokiglasur und beeren-topping und einmal getoppt mir beeren-pürree, mandelsplittern und zimtcreme.
    sie sind extrem lecker geworden und supergur angekommen! ich kann nur jedem empfehlen, sie zu backen. das rezept ist schon in meinem lieblingsrezepte-kochbuch :)

    AntwortenLöschen