Mittwoch, 28. Januar 2015

{Rezept} Sellerieschnitzel mit Blumenkohlpü und Senf-Dill-Sauce


Heute kommt ein Rezept, das es schon vor einiger Zeit gab und seitdem immer wieder in Variationen auf meinem Teller landet. Es ist ein eher bodenständiges Gericht, das ohne fancy Zutaten und Chi-Chi auskommt, aber dennoch geschmacklich voll überzeugt - gefunden habe ich die Anregung übrigens in der veganen Kochfibel von Cat&Ju.
Mit etwas Einfallsreichtum und Gemüse der Saison (Tomaten, Rote Bete, Grünkohl, etc.) kann man den optischen Eindruck sicher noch optimieren - lecker ist das Gericht aber auch Ton in Ton ;)

Man nehme...
...für die Schnitzel
1 Knolle Sellerie
50 g Mehl
Salz, Pfeffer, Muskat
Paniermehl

...für das Pü
1 Blumenkohl
2 EL Margarine
100 ml Gemüsebrühe
100 ml Sojasahne

...für die Senf-Dill-Sauce
15 g Margarine
15 g Mehl
200 ml Gemüsebrühe
1 EL Senf
50 ml Sojasahne
frischer Dill (alternativ TK-Dill)

Zunächst werden die Schnitzel vorbereitet. Hierfür den Sellerie schälen und in ca. daumendicke Stücke schneiden. Diese in kochendem Salzwasser 4 min. blanchieren und danach sofort abschrecken, damit die Schnitzel ihren Biss behalten. 100 ml Wasser mit 50 g Mehl verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Die Schnitzel darin wenden und dann in eine flache Schale mit Paniermehl geben. Ebenfalls von allen Seiten damit bestäuben und in einer großen Pfanne anbraten.

Zwischendurch stelle ich das Blumenkohlpü auf: Dazu den Blumenkohl putzen und in einem großen Topf in Margarine anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und bei geschlossenem Deckel ca. 10 min. gar kochen. Dann 100 ml Sojasahne zugeben und pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken.

Die Sauce lässt sich gut vorbereiten - einfach eine Mehlschwitze aus Margarine und Mehl herstellen, indem man die Margarine schmelzen lässt und das Mehl mit einem Schneebesen einrührt. Mit Gemüsebrühe aufgießen und 5 min. köcheln lassen. Dann 1 EL Senf unterrühren und zum Schluss mit Sojasahne und gehacktem Dill verfeinern. Ebenfalls kräftig abschmecken.

Dazu gab es noch ein paar Salzkartoffeln, die gut zu dem deftigen Essen passten.

Zusammen is(s)t man weniger allein

Dauer: 10 min. Pü kochen + 10 min. Schnitzel herstellen und braten + 5 min. Sößchen kochen = 25 min. zum perfekten Abendessen


Kommentare:

  1. Und jetzt frage ich mich folgendes: wann kochst du das für mich????? :-)

    Küsschen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spätestens im September revanchiere ich mich ;)

      Löschen
  2. Für die "Schnitzel" eignet sich auch Kohlrabi super. Gibt's oft bei mir, allerdings noch nie mit Blumenkohlpü, muss ich unbedingt probieren, ist zufälligerweise noch ein Rest Blumenkohl da, den könnte ich dafür prima verwerten.
    Die Sauce klingt auch ganz toll, mag sowieso so ziemlich alles auf Senf-Basis, da kann das nur lecker sein.
    LG, Natascha.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kohlrabi - guter Tipp! Wird auf jeden Fall ausprobiert :)
      Das Blumenkohlpü ist soooo lecker, probier es unbedingt aus.

      Alles Liebe
      Frau Schulz

      Löschen
    2. Und wenn es schön knusprig werden soll, noch zusätzlich Cornflakes verwenden, hmmm.
      Blumenkohlpü gab es nun vorhin zum Abendessen, mit Champignonsauce, übrig gebliebenen Kartoffeln vom Vortag und Salat. Bisschen wilde Zusammenstellung, aber nun sind die Reste aufgebracht und es war voll lecker.
      Das Blumenkohlpü wird es von nun an immer geben, wenn noch Blumenkohl übrig geblieben ist.
      Danke für das Rezept.
      LG, Natascha.

      Löschen
  3. Ich liebe ♥ Sellerieschnitzel mit Blumenkohlpü!!!

    AntwortenLöschen
  4. Klingt voll lecker - hier bei mir vermisse ich halt leider das Angebot an Bio-Karfiol, Bio-Kohl, Bio-Kohlrabi ;-( - gibt's einfach net, heul....
    Wenn ihr Pastinaken, Blumenkohl und Topinambur gemeinsam als Püree zubereitet, das - ich schwöre! ;-) - ist der Überhammer!!!
    glg, Almut

    AntwortenLöschen
  5. Mhmmmm... wie gut das ich heute grade die letzten Knollensellerie ausm Garten geholt habe. Da gibt es morgen dann Selleriesuppe und eben Sellerieschnitzerl, dank Deiner Inspiration und das Fertigpü wird fürs UseUpAlong 205 auch gleich dafür aufgebraucht. Perfekt! Dankfein GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen