Donnerstag, 22. Januar 2015

Vegan Wednesday #125

Einmal mehr ist heute Mittwoch und die Jägerin unter den Sammlern sammelt heute auf ihrem wunderbaren Blog cookiesandstyle.

Nachdem ich von der furchtbaren Erkältung der vergangenen Woche genesen bin, habe ich in den vergangenen Tagen umso erfreuter gekocht, gebacken und gegessen. Da ich mich aktuell durch einige Kochbücher teste, fiel das Essen in der vergangenen Woche besonders abwechslungsreich aus: So gab es gestern Abend ein Ratatouille-Gratin mit Pellkartoffeln und Salat - in der Paprikasauce hätte ich baden können, so lecker war sie!

Doch beginnen wir am Anfang...
Am Wochenende erreichte mich ein Päckchen aus Wien, das sich als Weihnachts-Geburtstags-Geschenk von Angie entpuppte: Neben zauberhaften Weihnachtsbaumanhägern (besonders toll: ein Bild vom strahlenden Bub!), Schnuckelkram, coolen Duschsachen und Katzenfutter für ToMio war in eine Fuchstasche ein Dinner für zwei gehüllt! Sooooo süß - vielen, vielen Dank, liebe Angie ;)


Den gestrigen Mittwoch ließ ich zunächst recht ruhig angehen. Mittwochs habe ich ja immer "frei", allerdings musste ich mittags an die Uni, da ich dort in einer Sprechstunde das Thema meiner Abschlussprüfung in Linguistik eingrenzen musste. Es wurde schließlich "Inferentielle Pragmatik" mit Schwerpunkt auf "Funktionen von Ironie" - das macht doch Lust auf mehr ;)
Bevor allerdings dieses bedeutungsschwangere Gespräch geführt wurde, frühstückte ich mein liebstes Frühstück: Porridge mit Obst und Apfelmark, dazu eine Prise TomTom und Mio und der Start in den Tag ist perfekt! Habt ihr übrigens schon meinen Porridge-Baukasten gesehen?


Mittags gab es dann nur schnell eine Stulle, aber das Bild dieser perfekten Brokkolisuppe (so einfach, soooo gut!) von Dienstag möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:


Gestern Abend kochte ich dann für Herrn Fuchs und mich etwas aufwändiger - wobei dieser Ratatouilleauflauf eigentlich schnell vorbereitet war. Die Paprikasauce schmeckte uns so gut, dass ich in der Zeit, in der der Auflauf im Ofen war, einfach noch eine Extraportion Sauce kochte ;) Das Rezept stammt aus dem Buch Vegan schnell schnell, was ich gerade auf Herz und Nieren teste.
Dazu gab es eine Portion Salat, die Herr Fuchs immerhin zur Hälfte aß - Rohes Gemüse ist eigentlich nicht sein Ding, aber ich nötige ihm in steter Sorge um seine Gesundheit täglich zumindest eine Portion Salat oder rohe Paprika auf..


Nun freue ich mich auf das nahende Wochenende, wobei Herr Fuchs leider vermutlich einen Kreuzbandriss hat und damit körperlich anstrengende Aktivitäten in den nächsten Wochen erstmal flach fallen :(

Kommentare:

  1. Oh, nein! Gute Besserung für den Kreuzbandriss.
    Funktionen von Ironie finde ich super. Das wird ja vielleicht ne ganz lustige Prüfung.
    Der Ratatouilleauflauf siet so schön nach Sommer aus:)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frau Schulz, bei all den tollen Bildern läuft einem ja geradezu das Wasser im Munde zusammen ! Kannst Du nicht vielleicht das Rezept für die Brokkolisuppe posten? Die schaut ganz arg köstlich aus.
    Für Herrn Fuchs gute Besserung.
    LG, Natascha.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Wunsch war mir Befehl - das "Rezept" ist online :))

      Löschen
  3. Oh nein, Kreuzbandriss?! Das ist nicht gut :-/ Da muss sich der Herr F. ganz doll schonen und von Schwester Schulzi gepflegt werden!

    Küsschen, Keksi

    AntwortenLöschen