Donnerstag, 16. April 2015

{Aller guten Dinge sind 3} Sonntagssüß







Vor kurzem wühlte ich mich auf der Suche nach einem schnellen Kuchen wieder einmal durch meine Rezeptdatenbank. Ich wurde fündig und begann zugleich zu grübeln: Auf einem Foodblog sammelt sich immer ein ganzes Heer an wunderbaren Rezepten, die allerdings gar nicht mehr so recht präsent sind.

Um dem ein bisschen entgegenzuwirken, starte ich heute mit der neuen Rubrik {Aller guten Dinge sind 3}. Im regelmäßigen Abstand von drei Wochen werden zu einem stets neuen Thema meine persönlichen Top 3 der Rezepte dieses Blogs vorgestellt plus drei passende Rezepte von anderen Blogs.

Ich freue mich natürlich, wenn ihr mir eure Themenwünsche hierzu mitteilt, damit möglichst zahlreiche Kategorien entstehen.

Zum Auftakt habe ich mich für meine Top 3 der süßen Sonntagsnaschereien entschieden:

1. Verdammt, ich liebe diesen Kuchen! Wann immer ich einen Vorwand finde, ihn zu backen - sei es am Tag der offenen Tür im Tierheim, zur Familienfeier, als Geburtstagskuchen oder einfach nur so - backe ich ihn! Er passt nicht nur auf die sonntägliche Kaffeetafel, sondern auch auf einen Geburtstagstisch oder einfach ganz allgemein als Nascherei zwischen die Zähne. Der Kuchen ist saftig und passt somit perfekt auf den Erdnussbutter-Cookie-Teig, der als Basis und gleichzeitig köstlichster Untergrund dient:

Schokokuchen auf Peanutbuttercookieteig
Schokokuchen auf Peanutbuttercookieteig


2. Ebenfalls ein Klassiker meiner Küche ist dieser Aprikosenkuchen. Die Kombination Mürbeteig + saftige Aprikosen passt eigentlich immer und schmeckt gleichermaßen mit frischen wie "haltbaren" Früchten. Er hat sich mittlerweile zum Lieblingskuchen meiner Mutter gemausert und ist vor allem deshalb so beliebt, da er mir immer ganz schnell und easy gelingt und zugleich zu jeder Tageszeit herrlich schmeckt!

Aprikosenkuchen vom Blech
Aprikosenkuchen vom Blech

3. Die Geschichte dieses Kuchens ist eine ganz besondere: ich habe das Rezept von der allerersten Veganerin bekommen, die ich bewusst kennengelernt habe. Das ist mittlerweile fast 10 Jahre her und ich fand das Rezept erst vor drei Jahren wieder, modifizierte es ein wenig und buk es für eine Aktion von Angie nach. Der Kuchen besticht vor allem durch die Kombination der saftigen Birnen, mürbem Teig und wunderbar zarter Marzipancreme und eignet sich daher trotz seiner unscheinbar anmutenden Form zum Auftrumpfen beim sonntäglichen Kaffeekränzchen:

Birnen-Marzipan-Kuchen
Birnen-Marzipan-Kuchen

Ganz und gar bezaubernd kommt auch diese rosenförmige Aprikosentarte von Cookies&Style daher. Mit Mürbeteig und zart-gefächertem Obst passt sie perfekt in die Sonntagsrunde.

Fluffiger Teig mit knackigen Streuseln und frischem Obst findet sich bei der Backfee von veganpassion und ihrem wunderbaren Marzipanstreusel mit Kirschen.

Wer Süßes mag, sollte dringend bei Juli von foodsandeverything vorbeischauen! Dort findet sich unter anderem eine vegane Schwarzwälder Kirschtorte, die dem Original glatt den Rang abläuft!


Und da ich sonntags einfach nicht genug von süßem Naschwerk bekomme, brauche ich nun dringend weitere Ideen. Also:
Was sind eure liebsten Begleiter auf der Sonntagstafel?



1 Kommentar:

  1. Tolle Idee Deine neue Serie! Freu mich schon auf die nächste Runde!
    lg
    Petzi

    AntwortenLöschen