Donnerstag, 23. April 2015

Vegan Wednesday #138


In dieser Woche schaffe ich es endlich mal wieder, beim Vegan Wednesday mitzumachen. Petzi sammelt noch bis Samstag unsere bunten Beiträge.

Vergangenen Mittwoch kam abends um 20:00 die Schreckensnachricht Freudennachricht: Eine Freundin hatte zwei Tickets für den Spartan Race Sprint in München gewonnen!
Also verbrachte ich den Samstag anteilig gemütlich im Auto und ungemütlich auf der Rennstrecke - einen ausführlichen Bericht mit vielen Bildern und der Erklärung, warum ich fast schulzige Tränchen verdrückte, findet sich hier.
Danke übrigens für all die lieben Worte, die mich schon als Kommentar oder auf anderen Wegen erreicht haben!


Die Versorgung vor dem Lauf fiel eigentlich gar nicht sooo üppig aus, allerdings lieferten diese Erdnussbutter-Brownies mit Seidentofu den richtigen Wumms für den Start:


Das Rezept dazu kommt die Tage - wer das neue Buch von Jérôme Eckmeier "Einfach vegan backen" schon hat, findet das Rezept dort. Die Brownies werden definitiv meine neuen Lieblinge!

Gestern  gab es dann aber auch viel leckeren Kram. Nach dem Spartan Race machte ich erstmal zwei Tage Sportpause, lief dann aber am Dienstagabend wieder 15km (immer schön den Halbmarathon am 10.05.2015 im Blick) und hatte entsprechend gestern wieder mordsmäßigen Hunger!

Nach meinem üblichen Frühstück verspeiste ich daher ein Stück Rhabarberkuchen (Rezept gibt es am Wochenende):


Jaaaa, ich gebe es zu - ich bin soooo stolz auf meinen ersten beendeten Lauf, dass ich aktuell mit Medaille und Finisher-Shirt schlafe ;)

Herr Fuchs nahm übrigens ein paar Stücke Kuchen mit auf die Arbeit und auch dort kam die Kombination aus Vanille, Rhabarber und Zimtstreuseln super an. Eine einfache Version des Kuchens habe ich letztes Jahr bereits hier gezeigt, das neue Rezept ist aber noch ein bisschen raffinierter. Wer Lust auf Rhabarber hat, sollte übrigens auch dringend die Rhabarber-Kokos-Küchlein oder die Bananen-Rhabarber-Marmelade ausprobieren - herrlich!!!

Zudem gab es gestern Bärlauch satt. Ein Freund hat mir selbstgepflückten Bärlauch mitgebracht und neben einem leckeren Bärlauchpesto diente er mir gestern als Grundlage für meinen Avocado-Tomaten-Oliven-Salat:


Ach, ich liebe so einfaches Essen ja, das ruckzuck auf dem Tisch steht und nur darauf wartet, verspeist zu werden :)

Ansonsten bin ich gerade in der letzten Phase meiner Masterarbeit angelangt (YEAAAAH!!!) und vertreibe mir die Zeit mit Gassirunden in der Sonne:


Ich wünsche euch allen Sonne im Herzen und auf der Haut!

Kommentare:

  1. Wow, das sieht alles sehr lecker aus und ich freu mich auf die folgenden Rezepte. Außerdem wünsche ich dir ganz viel Erfolg beim Beenden deiner Masterarbeit - ich habe meine gerade eben abgegeben und drücke dann jetzt dir die Daumen für die letzten stressigen Tage und Wochen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie schön das Bild mit dem Bärlauch und dem Salat aussieht! Lecker!
    Viel Erfolg für die letzten Züge bei Deiner Masterarbeit und liebe Grüße
    Nicole
    www.jopaskatze.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. *sabber* so einen Brownie würde ich jetzt gern klauen....

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen