Samstag, 13. Juni 2015

{Rezept} Blitzschneller Käsekuchen mit Cremoso


Heute gibt es ein Rezept, das dank einiger Tricks total schnell zusammengerührt ist. Wer auf der Suche nach einem klassischen Käsekuchenrezept ist oder Kuchen lieber selbst "würzt", findet hier, hier oder auch hier Alternativen - dieser Kuchen hier ist für faule Tage, an denen es schnell gehen muss!

Der Käsekuchen eignet sich meiner Meinung nach besonders gut, um vegane Skeptiker und Neulinge zu überzeugen und ist eine tolle Alternative zum normalen Käsekuchen. Da die Füllung mit dem Cremoso-Joghurt von Alpro hergestellt wird und ansonsten neben Margarine keine "Ersatzstoffe" diesen Käsekuchen erschweren, eignet sich das Rezept zudem super, um es an Nicht-Veganer weiterzugeben: Die Zutaten sind einfach besorgt, Geschmack und Konsistenz überzeugen und dass der Kuchen vegan ist, merkt man nur so nebenbei.

Geschmacklich überzeugt mich der Kuchen total, allerdings würde ich das nächste Mal den Joghurt einige Stunden abtropfen lassen und dafür nur ein bis eineinhalb Päckchen Puddingpulver verwenden, da die Konsistenz mir dann besser gefällt. Die zarte Zitronennote passt wirklich hervorragend zu dem wunderbar süßen Mürbeteig aus dem Backbuch Einfach vegan backen und so überzeugte der Kuchen sogar mich, obwohl ich sonst eine absolute Sperre gegen Käsekuchen mit Zitronenaroma habe.

Man nehme...
...für den Teig
1/2 Pckch. Backpulver
250 g Mehl
100 g Zucker
20 g Vanillezucker
150 g Margarine

...für obendrauf
2 Becher Alpro Cremoso "Zitronenkuchen"
2 Pckch. Vanillepuddingpulver
200 ml Pflanzendrink
60 g Zucker
100 g Margarine

Zunächst den Mürbeteig herstellen: Dazu die kalte Margarine mit den Händen unter die anderen Zutaten kneten. Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen bzw. einfetten und den Mürbeteig hineindrücken. Einen ca. 7 cm hohen Rand ziehen und mit einer Gabel einige Male in den Boden stechen. Die Form samt Teig kühlstellen, während der Belag vorbereitet wird. Derweil den Ofen auf 180° vorheizen.
Für den Belag zunächst die Margarine bei niedriger Temperatur schmelzen. Nebenbei den Alpro Cremoso mit dem Zucker verrühren. Nun das Puddingpulver in der Pflanzenmilch auflösen und die Mischung unter den Cremoso rühren. Die geschmolzene Margarine ebenfalls unterrühren.
Der Teig ist etwas gekühlt und kann nun mit dem Belag begossen werden - hier zeigt sich, ob man den Rand hoch genug gezogen hat ;) Wenn nicht, ist das nicht tragisch, es sieht aber vielleicht nicht ganz so schick aus..

Bei 180°C backt der Kuchen nun 70min., bevor er herausgenommen werden kann. Unbedingt vollständig auskühlen (gerne auch über Nacht) und dann mit frischem Obst oder auch einfach so genießen.

Ergibt 1 wunderbaren Käsekuchen (26er Form)

Dauer: 5 min. Teig kneten + 10 min. Füllung herstellen = 15 min. Kuchen machen und danach nur noch warten



Kommentare:

  1. Ich hab heute auch Kuchen gemacht... oder besser gesagt...kreiert ;-) mit Erdbeeren natürlich. LG

    AntwortenLöschen
  2. Dein Kuchen ist ein Gaumenschmaus! Und dazu ohne allzu komplizierte Zutaten. Nach dem 3. Tag durchziehen ist er sogar nicht besser.

    AntwortenLöschen
  3. Das Rezept ist toll und einfach. Momentan gibt es leider keinen Cremoso Zitronenkuchen bei uns. Allerdings ja die neue Alpro Quark Alternative. Den nehme ich zusammen mit abgeriebener Zitronenschale. Funktioniert aber auch einfach mit Zitronensaft oder Zitronenwürze oder so. Wird auf jeden Fall vorzüglich. Vielen Dank an dich :)

    AntwortenLöschen