Sonntag, 21. Juni 2015

{Rezept} Kokos-Mandel-Käsekuchen mit Blaubeeren



Ich teste mich ja gerade fleißig durch das Backbuch Einfach vegan backen (die wunderbaren Peanutbutter-Brownies habe ich ja schon vorgestellt) und bin dort über ein neues Käsekuchenrezept gestolpert, dass ich unbedingt ausprobieren musste!
Einige Änderungen habe ich vorgenommen - so wurden die ursprünglich 360g Mandeln in der "Käse"masse teilweise durch Kokosraspeln ersetzt, der Tortenguss wurde nicht noch separat gesüßt und so weiter und so fort. Dennoch hielt ich mich insgesamt an das Ursprungsrezept und heraus kam ein erfrischender Kuchen, der gut in den Sommer passt. Er schmeckte nach 2 Tagen durchziehen am besten - das ist bei Käsekuchen aber zumeist so.

Man nehme...
...für den Teig
250 g Mehl
1/2 Pckch. Backpulver
120 g Zucker
150 g Margarine, gekühlt

...für die Füllung
200 g blanchierte und gemahlene Mandeln
160 g Kokosraspeln
125 g Zucker
500 g Vanillejoghurt (z.B. von Alpro)
Saft und Schale von 2 Zitronen (mir war das zu säuerlich - beim nächsten Mal werde ich nur Schale und Saft einer Zitrone nehmen)
180 ml Pflanzendrink
80 g Stärke
130 g Kokosöl

...für obendrauf
250 g frische Heidelbeeren
1 Pckch. veganer Tortenguss

Zunächst alle Teigzutaten mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verkneten und in eine 26cm große, gefettete Springform drücken. Dabei einen ca. 7 cm hohen Rand lassen. Eiige Male mit einer Gabel einstechen und Form samt Teig kühlstellen.
Für die Füllung Mandeln, Kokosraspeln, Zucker, Zitronensaft- und schale mit dem Sojajoghurt verrühren. Derweil Pflanzenmilch und Stärke miteinander glattrühren und mit einem Schneebesen unterrühren. Das Kokosöl bei schwacher Hitze schmelzen und ebenfalls unter die Mischung rühren. Auf den vorgekühlten Teig geben und den Kuchen bei 180°C ca. 70 min. backen.

Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.
Nun mit Heidelbeeren bedecken und den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten. Über die Beeren gießen und mindestens eine Nacht im Kühlschrank parken.

Der Kuchen schmeckt bei Zimmertemperatur und nach 2 Tagen Ruhezeit am besten.

Dauer: 10 min. Teig herstellen + 10 min. Füllung machen + 70 min. backen= 1,5 h Herstellung und dann noch etwas Zeit fürs Kühlen und Heidelbeeren dekorieren

Ergibt eine 26cm große Springform voller Kuchen




Kommentare:

  1. Das hört sich so unglaublich gut an, das muss ich diese Woche mal ausprobieren!! :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh der Käsekuchen sieht wirklich sehr lecker aus...Mir gefällt besonders das er ohne Tofu ist, das schreckt mich nämlich bei anderen Rezepten immer ab!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  3. Mandeln statt den sonst üblichen Cashewnüssen? Das ist eine tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  4. oh der sieht aber auch extrem lecker aus... LG

    AntwortenLöschen
  5. Sieht richtig lecker aus! Muss den unbedingt mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen