Mittwoch, 9. September 2015

{Rezept - PamK} Kirschsirup aus dem Hause Schulz


Ach ja - meine Rezeptliste vom letzten PamK-Tausch liest sich wie ein Tag im Schlaraffenland und da macht der Kirschsirup, um den sich heute alles dreht, einfach keine Ausnahme!

Man nehme...
250 g TK-Kirschen (oder frische, dann entsteint wiegen)
125 g Zucker
250 ml Wasser
Saft von 1 Zitrone

Die TK-Kirschen auftauen lassen und dann pürieren. Zusammen mit dem Zucker und Wasser in einem Topf erhitzen (Achtung - nicht überkochen lassen! ;) ) und 30 min. bei offenem Deckel köcheln lassen. Den Zitronensaft erst kurz vor Ende der Kochzeit zugeben.
Mithilfe eines Trichters in eine hübsche Flasche füllen und noch heiß verschließen.

Der Likör passt hervorragend in Mimis Küche, wenn sie demnächst neue Torten aromatisieren oder Eis damit bedecken möchte.

Montag, 7. September 2015

{Rezept - PamK} Aprikose küsst Honigmelone. Eine Marmelade.


Nachdem ich euch bereits gezeigt habe, wie man ratzfatz ein tolles Olivenöl verfeinert, möchte ich euch heute ein neues Traumpaar der Marmeladenküche vorstellen: Aprikose und Honigmelone!

Das Rezept ist denkbar einfach, auf dem Brot entfaltet diese Marmelade aber erst ihr volles Aroma und lässt jeden Genießer strahlen ;)

Man nehme...
700 g Aprikosen
300 g (ca. 1/2) Honigmelone
500 g Gelierzucker 2:1
Saft 1 Zitrone

Aprikosen mit heißem Wasser übergießen und die Haut abziehen. Entkernen und in Stücke schneiden. Ebenso die Honigmelone schälen und entkernen und schließlich kleinschneiden.
Die Früchte in einen Topf geben, mit Gelierzucker und Zitronensaft bedecken und alles zum kochen bringen. Drei Minuten sprudelnd kochen lassen und dann entweder pürieren oder wie es ist in gereinigte Marmeladengläser füllen.
Sofort verschließen, die Gläser auf den Kopf stellen und nach fünf Minuten wieder normal hinstellen.

Vollständig auskühlen lassen und auf frischen Brötchen mit etwas Margarine genießen.
 

Samstag, 5. September 2015

{Rezept - PamK} Rosmarin-Knoblauch-Öl


Bei der aktuellen PamK-Tauschaktion habe ich mit Mimi als Tauschpartnerin das große Los gezogen! Um ihr eine mindestens ebenso große Freude zu bereiten, wie sie sie mir mit ihrem tollen Päckchen bereitete, schnürte ich ihr ein möglichst buntes Paket mit verschiedensten Leckereien.

Heute starte ich mit den zugehörigen Rezepten und den Anfang macht der herzhafte Teil des Pakets: das Rosmarin-Knoblauch-Öl.


Man nehme...
0,75 Ltr. bestes Olivenöl
2-3 Zweige frischen Rosmarin
mind. 5 Zehen frischen Knoblauch

Ich habe für dieses Öl extra eine Flasche Olivenöl aus der Toskana mitgebracht :)
Die Zubereitung ist denkbar einfach: Rosmarinzweige in eine große Flasche geben. Knoblauchzehen schälen und dritteln. Ebenfalls in die Flasche geben. Und dann einfach alles mit Olivenöl bedecken und mindestens 2-3 Tage ziehen lassen.
Je länger das Öl zieht, desto intensiver wird das Aroma.

Nun in Flaschen abfüllen, mit frischem Rosmarin garnieren und verschenken :)

Donnerstag, 3. September 2015

{PamK} Mein Tauschpaket von Mimi



Vor kurzem rührten die Organisatorinnen der Post aus meiner Küche-Runde endlich mal wieder die Werbetrommel und riefen dazu auf, zum Thema Sommer im Glas herrlich-sommerliche Tauschpäckchen zu schnüren. 

Natürlich meldete ich mich schnurstracks an und wartete gespannt auf die Verkündung des Tauschpartners. Und was soll ich sagen? Besser hätte ich es mir nicht wünschen können!

Das Schicksal wollte es so, dass Mimi und ich miteinander tauschen sollten.
Mimi habe ich vor einiger Zeit schon persönlich kennengelernt und war daher umso mehr erfreut, dass sich unsere kulinarischen Wege wieder einmal kreuzen sollten.

Mimis Paket erreichte mich Ende vergangener Woche und tröstete mich am Montag über einen fiesen Wespenstich hinweg (in die Lippe gestochen bekommen, ist schon blöd - dann feststellen, dass man allergisch reagiert, ist noch blöder).

Und da geteilte Freude gleich doppelte Freude verheißt, stelle ich euch hier das Päckchen vor, das ich von Mimi bekam:



Die Rezepte findet ihr auf Mimis Blog - aber schon beim Lesen der Etiketten lief mir das Wasser im Mund zusammen:
Orangen-Olivenöl-Kuchen
Aprikosen-Chutney
Caipi-Gelee
Zwetschgen-Cointreau-Marmelade
saure Auberginen
pinke Zitronenkekse




Kuchen, Kekse und ein bisschen Caipi-Gelee konnten Herr Fuchs und ich schon kosten. Und alles, wirklich alles, schmeckte absolut hervorragend!!!

Tausend Dank also, liebste Mimi, für dieses wunderschöne Tauschpaket.

Und da auch Mimi ein gläsernes Paket bekommen sollte, machten sich diese Schätze auf die Reise gen Pfalz:


In den nächsten Tagen folgen dann die Rezepte zu meinen Leckereien, die ich an Mimi schickte.

Dienstag, 1. September 2015

Bunter Sommersalat mit Tomatendressing und Linsen


Nach meinen letzten Beiträgen zur aktuellen Situation in Deutschland und im Hause Schulz sowie dem Spartan Race in Köln/Wiehl, kommt heute endlich wieder ein neues Rezept.

In den vergangenen Wochen hatte ich manchmal kaum Zeit zu kochen. Damit sich die Ernährung von Herrn Fuchs und mir in diesen kochfaulen Zeiten nicht auf Stulle mit Aufstrich beschränkt, gab es gerade an heißen Tagen abends oft den folgenden Salat.
Dank Avocado und Linsen sättigt er auch über einen längeren Zeitraum und trumpft mit seinem easy-schnellen Dressing (Geheimwaffe: Tomatensaft!) auf. Für Herrn Fuchs, der Säure nur in homöopathischen Dosen verträgt, verzichte ich mittlerweile fast komplett auf Essig und reduziere auch den Zitronensaft auf wenige Tropfen - um dennoch ein schmackhaftes Dressing zu bekommen (Herr Fuchs: "Du kannst auch einfach nur Öl nehmen." Meine Hüfte: "Haha."), erhöhe ich einfach die Dosis an Tomatensaft und bekomme so ein leichtes, ausgeglichenes Dressing. Zudem ersetzt mir das Dressing ein wenig die fehlenden Tomaten, die es dank der fuchs'schen Tomatenantipathie nicht mehr allzu oft auf meinen Teller schaffen.

Man nehme...
...zum Schnibbeln
1/2 Kopf grünen Salat (bspw. Eichblattsalat)
1 Avocado
1/4 Salatgurke
1 rote Paprika
1 kleine Knolle Fenchel
200g gekochte Tellerlinsen


...für das Dressing
Saft von ca. 1/4 - 1/2 Zitrone
3 EL Tomatensaft (oder mehr, nach Bedarf)
1 EL Olivenöl
frische Minze, frische Petersilie
Salz & Pfeffer

...für oben drauf
Chiasamen
Sesam

Beginnen wir mit dem Dressing.
Dazu die frischen Kräuter sehr fein hacken und mit den restlichen Zutaten glatt rühren. Alternativ kann man die Zutaten auch in ein Glas mit Schraubverschluss geben, Glas gut verschließen und shaken - das macht auch aus dem widerspenstigsten Gemisch ein geschmeidiges Dressing ;)

Weiter geht es mit dem Salat. Dazu alle rohen Zutaten waschen, putzen und in die gewünschte Größe schneiden. Ich mag es ja, wenn ein paar größere Stücke dabei sind, Herr Fuchs dagegen liebt sein Essen möglichst klein geschnitten. Die Avocadowürfel mit etwas Zitronensaft beträufeln und so vor dem erbraunen retten.

Gemeinsam mit den Linsen alle Zutaten mit dem Dressing begießen und alles gründlich miteinander mischen.

Zu guter letzt entweder ganz schnell Chiasamen und Sesam auf den Salat geben oder - wenn etwas mehr Zeit ist - die Samen anrösten und erst in geröstetem Zustand auf dem Salat verteilen.

Servieren und genießen :)

Dauer: 10 min. Zutaten putzen und schneiden + 2 min. Dressing mixen = weniger als 15 min. bis zum sommerlichen Salatschmaus

Zusammen is(s)t man weniger allein