Mittwoch, 2. Dezember 2015

{Weihnachtsbäckerei} Feigen und Datteln in Plätzchenform


Diese Plätzchen haben mich so vom Hocker gehauen, dass ich gleich nach der ersten Runde das doppelte Rezept noch einmal backen musste! Das Grundrezept mit Feigen stammt aus dem Buch VEGAN X-MAS von Stina Spiegelberg und wurde von mir um eine Variante mit Datteln anstatt Feigen bereichert. Die Dattelplätzchen finde ich geschmacklich sogar noch runder - beide Varianten gehören in diesem Advent aber zu meinen Lieblingsplätzchen!

Man nehme...
300 g Mehl
140 g Zucker
1 Prise Salz
1 Prise Vanillepulver (z.B. aus der Vanillemühle. Alternative: 20 g Zucker durch Vanillezucker ersetzen)
200 g zimmerwarme Margarine
4 EL Haferdrink
3 getrocknete Feigen
4 getrocknete Datteln

5 EL Puderzucker
1 TL Zimtpulver

Für den Teig verknete man Margarine mit Mehl, Zucker, Salz, Vanillepulver und Haferdrink. Dann den Teig halbieren und jeweils unter eine Hälfte feingehackte Datteln bzw. Feigen kneten.

Hände bemehlen und jede Teighälfte zu einer Rolle formen. Davon ca. 50 Stücke abschneiden und aus diesen Stücken kleine Kugeln formen. Auf ein Backblech setzen und bei 170°C Ober-/Unterhitze jeweils ca. 12 min. backen.

Derweil den Puderzucker und den Zimt mischen. In eine flache Schüssel sieben und die noch warmen, frisch gebackenen Plätzchen darin wälzen.

Vollständig auskühlen lassen und in einer schicken Dose verwahren.

Ergibt ca. 100 Plätzchen

 


Kommentare:

  1. Ich stimme dir absolut zu :-D. Ich hab sie auch schon doppelt und auch mit Datteln (ich hatte keine Feigen) gebacken und sie sind der Hammer! Bis Weihnachten werde ich sie vermutlich noch ein paar mal machen.

    Liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
  2. Wow, sind die lecker! Musste ich gleich ausprobieren und werde ich auf jeden Fall noch öfter backen.
    Liebe Grüße vom GemüseBiest

    AntwortenLöschen
  3. Deine Bilder sind umwerfend, und die Plätzchen schmecken eh zauberschööön und nach mehr..... Mm

    AntwortenLöschen