Dienstag, 9. Februar 2016

{Fasten 2016} Gute Vorsätze zur Fastenzeit

Das Neue Jahr ist schon etwas gealtert, den ersten Monat samt schulz'schem Geburtstag haben wir hinter uns gelassen und auch der Februar ist fast zur Hälfte vergangen. Alle Jahre wieder beginnt am Aschermittwoch die christliche Fastenzeit, die ich seit einigen Jahren schon zum Anlass nehme, mich in Verzicht und Demut zu üben.

In diesem Jahr werde ich einmal mehr auf
*helles Mehl
*Kristallzucker
*Alkohol
*Fertigprodukte
verzichten.

Da mir gerade der Verzicht auf Zucker und helles Mehl alle Jahre wieder enorm schwer fällt, habe ich heute einen kleinen Basiseinkauf gemacht und mich mit allerlei leckeren Sachen eingedeckt, damit ich gleich morgen positiv und stimmungsvoll in die Fastenzeit starten kann.

Passend dazu habe ich mich schon durch einige Kochbücher gewühlt und finde vor allem die folgenden sechs Bücher sehr empfehlenswert, um die Fastenzeit zu unterstützen:


Ein paar davon findet ihr schon ausführlicher vorgestellt auf dem Blog (dazu gehören Kick it vegan! und Power Food vegan), die anderen stelle ich in den nächsten Wochen vor. Gesunde, frische und fastentaugliche Rezepte findet man aber in all diesen Büchern, weshalb ich sie in diesem Zusammenhang noch einmal besonders hervorheben wollte :)

In den kommenden Wochen bis Ostern werde ich immer dienstags den Blick zurück auf die vergangene Fastenwoche wagen und berichten, wie es mir so erging.
Zudem wird es immer freitags ein kleines Special mit den besten (und natürlich fastentauglichen) Gerichten aus unterschiedlichen Themenblöcken geben.

Gestartet wird diesen Freitag mit dem Frühstück.

Nun bin ich natürlich sehr gespannt, wie es bei euch aussieht.
Fastet ihr auch oder geht diese Zeit im Jahr eher an euch vorbei?






Kommentare:

  1. Ich faste auch. Dieses Jahr werde ich auf Essen und Getränke (ausgenommen Wasser) nach dem Abendessen verzichten, d.h, keine Schoki mehr vor dem Fernseher ;)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich hab mir auch etwas einfallen lassen worauf ich alles verzichten will. Vielleicht willst Du Dich ja bei mir in der Linkparty eintragen, damit noch mehr deine Ziele sehen, ich finde die sehr genial, weis aber, dass ich das zur Zeit echt nicht durchhalten würde. http://jolina-noelle.blogspot.de/2016/02/blogfasten-linkparty-auf-was.html
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Frau Schulz,
    erstmal: ein toller Blog, den ich leider erst vor kurzem entdeckt (jedoch gleich favorisiert abgespeichert) habe!!

    Ich faste auch jedes Jahr. Dieses Jahr möchte ich bewusster essen und halte mich größtenteils an die Vegan for fit-Challenge (ausgenommen Mittagessen in der Firma), da gibt es auch kein Weissmehl und Industriezucker. Nach meinem Halbmarathon Mitte März werde ich dann noch 8 Tage Heilfasten bis Karfreitag. Das habe ich bereits letztes Jahr 10 Tage gemacht und es hat mir unheimlich gut getan (auch wenn ich das erst im Nachhinein so gesehen habe, da mich die ersten 5 Tage enorme Kraft gekostet haben). Freue mich schon sehr auf diese persönliche Auszeit, die ich größtenteils allein daheim verbringen werde. Mein Mann macht auch mit, die Kinder müssen da durch (die fasten übrigens auch: außer Sonntags gibt es keine Süßigkeiten).

    Viel Erfolg allen Fastenden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich faste auch, schon so das Übliche..... Ah
      Aaaber, angeregt durch Gespräche, werde ich "Termine machen/Verabredungen treffen" fasten. Spannend. Entdecke Freiräume in mir und um mich herum.
      Wie machst du das mit dem "Demut-Fasten"?
      Deine neugierige Mm

      Löschen
    2. Ich sorge gerade besser für meinen Körper durch Sport und Ernährung als es sonst im Alltag üblich ist. :)

      Löschen
  4. Möge es gelingen und pass dabei schön auf dich auf. Mm

    AntwortenLöschen