Freitag, 19. Februar 2016

{Fasten 2016} a smoothie a day...

...keeps the doctor away.

So oder so ähnlich lautete jedenfalls mein heimliches Motto im Januar. Da startete nämlich die EAT-TRAIN-LOVE-Challenge 2016, die von Kristin auf dem gleichnamigen Blog eattrainlove.de ins Leben gerufen wurde. Kurz gesagt war ein Ziel der Challenge im Januar, täglich einen grünen Smoothie zu trinken.

Wer mich kennt, der weiß, dass mich bei solchen Challenges gerne einmal der Ehrgeiz packt und so kramte ich nach längerer Pause mal wieder meinen Mixer hervor und mixte fleißig allerlei grüne Smoothies. Und tatsächlich zeigten die vielen Smoothies recht schnell eine positive Wirkung: so fühlte ich mich fitter, trank genügend Grünzeug und tat so meiner Gesundheit einen riesigen Gefallen.

Spinat-Ingwer-Smoothie

Nun endete der erste Challenge-Monat bereits vor gut zwei Wochen und dennoch wirkt die Challenge nach: So begleiten mich (grüne) Smoothies auch in der bisherigen Fastenzeit und werden es wohl noch eine ganze Weile weiterhin tun.

Im Januar habe ich allerlei Möglichkeiten der Smoothie-Kombination getestet und möchte euch heute meine Favoriten vorstellen. Wie man einen Grünen Smoothie besonders schön mixen kann, habe ich euch hier schon einmal verraten.

Liebstes Grünzeug

1. Spinat
2. Spinat
3. Spinat

Naja, ganz so schlimm ist es nicht, aber Spinat gehört defintiv zu meinen absoluten Favoriten im Grünen Smoothie! Er hat einen herrlich zarten Geschmack und sorgt für eine unglaublich tolle Farbe. Für Abwechslung sorgen in meinem Mixer aber auch Feldsalat und allerlei Sorten an grünem Gemüse - beim Blattgrün konnte mich aber bislang nichts so sehr überzeugen wie das eben genannte Duo.

Liebstes Gemüse

Die Entdeckung des Januars war defintiv, dass Fenchel im Smoothie absolut großartig ist! Der Klassiker Gurke schmeckt ebenfalls immer wieder gut, aber auch die Zucchini konnte mich überzeugen: Wer auf der Suche nach einem neutralen Gemüse ist, sollte sich an die Zucchini halten, da man die im Smoothie kaum bis gar nicht herausschmeckt.

Liebstes Obst

Der Klassiker bleibt unumstößlich auf Platz 1: die Banane passt geschmacklich einfach in jeden Smoothie, verleiht dem grünen Zauberpunsch eine tolle Konsistenz und sorgt für eine angenehme Süße. Wichtig: auf alle Fälle reife Bananen nehmen!
Auf den hinteren Rängen schubsen sich die anderen Obstsorten gegenseitig vom Treppchen, da ich mich einfach nicht so recht festlegen kann: je nach Kombination passen Apfel, Birnen, Trauben, der Saft von Zitrusfrüchten, Ananas, aber auch Khaki, Pflaumen usw. in einen Smoothie.

Liebste Flüssigkeit

Bis vor kurzem habe ich meinen Smoothie immer mit Leitungswasser angemixt. Das ist günstig, immer verfügbar, schmeckt nicht raus und hat keine Kalorien - passt also zu jeder erdenklichen Grünzeug-Gemüse-Obst-Kombination. Nun habe ich in letzter Zeit aber ein bisschen herumexperimentiert und mich auch mal an andere Flüssigkeiten gewagt. Mandelmilch oder Hafermilch machen der Smoothie besonders sättigend und verleihen zugleich eine cremige Konsistenz. Geschmacklich auch absolut top!

Liebste Würze

Ich liebe Zimt in meinen Smoothies und bin der Meinung, dass eine Prise Zimt sich in jedem Smoothie gut macht! Doch auch eine Prise Vanillemark oder frischer Ingwer können einem Smoothie den richtigen Kick verleihen und machen den Geschmack erst richtig rund.

Liebstes Extra

Mein liebstes Extra sind derzeit auf alle Fälle Chiasamen. Eine Prise davon macht den Smoothie cremiger und bindet ihn. Natürlich sind auch die guten "Nebenwirkungen" wie die Aufnahme wichtiger Omega-3-Fettsäuren, Antioxidantien, etc. entscheidend dafür, dass Chiasamen immer wieder ihren Weg in meinen Mixer finden. Doch auch andere Extras wie Weizengraspulver oder Hanfproteinpulver mische ich immer mal wieder in meine Smoothies, um sie abwechselnd und spannend zu gestalten.


Das folgende Rezept stammt aus dem Kochbuch Oh she glows! und findet sich auch auf dem gleichnamigen Blog von Angela Liddon. Das "Klassische Grüne Monster" schmeckt ganz besonders lecker und macht auch Smoothie-Einsteigern Lust auf mehr!

Man nehme...
250 ml Mandeldrink oder Haferdrink
1 Handvoll Spinat
1 reife Banane
1 EL Mandelmus (das habe ich weggelassen)
1 EL Chiasamen
1 Prise Zimt
n. B. 2-3 Eiswürfel


Einfach alles in einen leistungsfähigen Mixer geben und so lange mixen, bis sich ein cremiger Smoothie bildet.





Kommentare:

  1. Grüne Smoothes gehen einfach immer!
    Toller Beitrag, das mit dem Fasten schiebe ich schon so lange vor mir hier... Oh je... Liebe Grüße aus Berlin! Nina

    AntwortenLöschen
  2. Grüne Smoothies geben einfach Kraft und Energie für den Tag. Ich liebe das! :-) Lg Miri

    AntwortenLöschen